Aktuelle Zeit: 20.11.2017, 02:02




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
 GMM 2008 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: 22.11.2008, 19:21
Beiträge: 135
Wohnort: Halver
Beitrag GMM 2008
Also, das 2008er GMM war das erste Festival nach dem 1988er MOR im Bochumer Ruhrstadion (mit Iron Maiden / David Lee Roth / Kiss / Anthrax / Great White und Testament) auf dem ich war. eigentlich wollte ich nie auf so ein Festival fahren und muss nun sagen, dass ich jahrelang was verpasst habe.
GMM 2008 war einfach nur super, Super Billing, die Bands hatten offensichtlich Bock darauf eine gute Show abzuliefern (sogar Kiss, obwohl sie offensichtlich angepisst waren weil die PA Ausfälle hatte) und selbst bei tausenden Metal-Fans auf einem riesigen Zeltplatz war es immer total entspannt. Nächsten Sommer bin ich wieder dabei!!!


22.11.2008, 19:37
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2008, 12:11
Beiträge: 3355
Wohnort: Braunschweig
Beitrag Re: GMM 2008
Erstmal willkommen on board. :wink:

Kenne viele, die sich wie du auch lange gescheut haben, ein Festival zu besuchen (oder sich immer noch scheuen). Meistens einfach aus Mangel an Informationen. Wie kann es sein, dass so viele Bands an einen Wochenende zusammen spielen für das Geld (der starke Preisanstieg ist ja erst seit kurzem so). Habe echt schon von Leuten gehört, die dachten das man wie bei Fernsehshows nur 1-2 Songs von Bands sieht. Allgemein werden auch die Campingbedingungen und die Atmosphere viel schlimmer eingeschätzt.

Daher war für uns auch wichtig, neben der offiziellen Seite noch eine deutsche Infoseite mit Forum zu schaffen, wo man sich als Musikfan genau Informieren kann, was da eigentlich so passiert bei diesen Festival. Das ganze ist nämlich nicht reine Improvisation sondern ein stark durchstrukturiertes Projekt das über ein ganzes Jahr geplant wird!

Gut das du dich nach Jahren noch mal entschlossen hast einen Festival beizuwohnen. Mit den Graspop hast du dir da genau das richtige rausgesucht! :super:


22.11.2008, 20:48
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2009, 13:03
Beiträge: 3347
Beitrag Re: GMM 2008
2008 war mein erstes gmm und es hat mich mehr als überzeugt :-)
geniales billing, aber trotzdem nicht überfüllt wie man es von vielen anderen festivals kennt, sehr friedliche atmosphäre aufm camping- und festival gelände, überwiegend gutes wetter (das bisschen regen war ja nicht sooo schlimm 8-) ) und alles gut organisiert wie ich fand :klatschen:
und nen schöneren abschluss als die beiden lieblingsbands am ende direkt hintereinander konnte es für mich dann auch nicht mehr geben :rock:
mein bisher bestes festival, ganz klar!!!


13.01.2009, 20:23
Profil

Registriert: 05.02.2009, 22:21
Beiträge: 4
Beitrag Re: GMM 2008
An sich finde ich Graspop schon genial
das billing letzes Jahr war aufjedenfall das was am meisten überzeugt hat wenn man sich wacken und co angesehen hat.
Allerdings fand ich das es ab und zu doch ein wenig zu "piece"ig zu ging x) so was absolutes feiern anging konnte es mit wacken zum Beispiel nicht mithalten O.o

....aber egal ich freu mich aufjedenfall schon auf dieses jahr ^^


05.02.2009, 22:27
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2008, 12:11
Beiträge: 3355
Wohnort: Braunschweig
Beitrag Re: GMM 2008
Das sind halt schon andere Welten. Das sieht man schon allein an den vergleichbar kleinen Campingplatz und den vielen Tagesbesuchern. Während es hier in Deutschland viele Leute gibt die unabhängig vom Line Up allein schon wegen der Stimmung zum Festival fahren geht es in Belgien noch mehr um die Musik. Die pure Anarchy kann man dort nicht so sehr beobachten. Am extremsten habe ich das mal beim Werchter erlebt als wir wirklich Unikate waren weil wir Bier getrunken haben. Unser Umfeld war dort wirklich fast gar nicht am trinken und wenn dann Wein. Ich muss zugeben das ich das bis heute nicht verdaut habe, auch wenn es beim Graspop schon normaler zugeht! :D


05.02.2009, 22:33
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2008, 13:18
Beiträge: 628
Wohnort: Essen
Beitrag Re: GMM 2008
Anstelle von mehr oder minder langweiligen Abhandlungen der einzelnen Auftritte

(in Steno: Def Leppard geil, Whitesnake ok, Judas Priest gewöhnungsbedürftig, Kiss göttlich, Maiden ok (wg. verlorenem Finalspiel und kollektiver Trauer in der Runde), Sonata Arctica gut, Wetter aber leider zu heiß, Bullet for my Valentine überraschend gut, höre ich jetzt öfter, Ministry genial, Saxon gewohnt gut, Testament genau so mies wie beim RHF 08, Yngwie Malmsteen erträglich mit sehr gutem Tim "Ripper" Owens, Iced Earth genau so genial wie beim RHF 08 mit göttlichem Matt Barlow, Immortal genau so eiskalt genial wie beim RHF 08, Korpiklaani gut, In Flames ok, aber eher langweilig, Apocalyptica wieder einmal unerträglich öde, Opeth naja, At The Gates höllisch stark, Avenged Sevenfold rockten großartig, Arch Enemy leider wg. Finale verpasst und im Nachhinein extremst ärgerlich, Madball OMFG was ne Grütze, Primordial ist überhaupt nicht meins, Soilwork klasse, die hätten statt In Flames den Co Head machen sollen, Alestorm geht so)

hier ein hoffentlich unterhaltsamer Bericht unseres Anreisetages:

Für unsere Truppe war es im Grunde genommen wie letztes Jahr (2007) auch:

eine grottige Orga vor dem Einlass, aber sobald man auf's Festival-Gelände kam, alles in Butter.

Einer von uns hatte bei der Anfahrt noch keine Karte, aber egal, Graspop ist eh nicht ausverkauft, wird also vor Ort geholt.

Denkste.

In Dessel angekommen, auf den Parkplatz draufgefahren, zu der freundlichen Einweiserin hin und die Frage aller Fragen gestellt (auf Englisch natürlich, weil wer spricht schon Belgisch, wir jedenfalls nicht): "Wo kann man Tickets kaufen?"

Der Gesichtsausdruck der jungen Dame erinnerte fatal an die auf den umliegenden Wiesen grasenden Paarhufer, und die Antwort war .... unerquicklich: "I don't know."

Hmmm, was nun?

Ah, da vorne ist ja ein Container mit Fensterchen, da gibt's bestimmt gleich Tickets. Beim Näherkommen sogar die Preisliste gesehen, noch besser. Also, Frage an die Ordner am - noch geschlossenen - Zeltplatzeingang (war erst ca. 15:00 Uhr): "Wann wird hier aufgemacht und gibt's denn dann auch Tickets?"

Antwort: "I don't know, but Tickets aren't sold here."

Oh, oh, jetzt wird's aber schon schwieriger.

"Gibt es Tickets auf dem Campinggelände?" "Nein, und ohne Ticket kommt ihr auf's Campinggelände gar nicht drauf!"

Jetzt hatten wir ein Problem...

Aber der gute Mensch fragte bei einem Vorgesetzten telefonisch nach. Aha, der wird ja nun wissen, wie's läuft, und gleich ist alles ok....

Nööööö, der nette Steward kommt zurück und eröffnet: "Tickets werden erst morgen verkauft!"

Jau, da guckste ers ma richtig blöd, dann fängse an zu diskutieren....

"Kann nich' sein, ist doch Blödsinn, mach keinen Scheiß und jetzt raus damit: Wo kriegt man denn Tickets?"

"Irgendwo da hinten," lautete die Antwort in gebrochenem Englisch, und die Hand zeigte grob in Richtung Festivalgelände.

Also marschierrten wir los. JEDER Steward, den wir trafen, hatte keine Ahnung, wo und wann es Tickets zu kaufen gab.

Am Eingang des Festivalgeländes (Ortskundige können sich den Fußmarsch denken...) erhielten wir die Info, daß es am Ende des Geländes ein Office gebe, da gäbe es sichelrich Tickets.

Der dezente Hinweis des Chronisten beim Passieren des Zugangs zum rückwärtigen Campingein- / -ausgang, doch mal da zu schauen, wird allseits abschlägig beschieden.

Also weiter. Bier war zu diesem Zeitpunkt bereits alle (sowohl das aus dem Auto mitgenommene, als auch das beim netten Belgier im Vorgarten für 1,30 € frisch erworbene), und unsere gute Laune sank mit jedem Schritt. Aber die Landschaft war schön, und der Chronist bemerkte plötzlich, daß die Schweine in Belgien schon ziemlich groß sind. Sehr zur Belustigung der restlichen Ruhrpott-Wandertruppe, die scharfsinnig bemerkte, daß eine Schulterhöhe von 1,60 m doch eher für Rindviecher spricht. Zumindest sorgte dieser Lapsus für steigende Heiterkeit und ließ den Fußmarsch erträglicher werden.

Ankunft am "Office":

"Tickets? Neee, hier nicht! Aber in Dessel gibt's nen CD Laden, der macht Vorverkauf!"

Also noch mehr schöne Landschaft, noch mehr Fußmarsch, und sage und schreibe zweieinhalb Stunden nach unserer Ankunft in Dessel waren wir wieder an dem kleinen Marktplatz angekommen. Irgendwie kam ich mir schon ein wenig verarscht vor, aber es ist ja Urlaubszeit, also mach das Beste draus.

Und da vorne ist der CD Laden! Und es hängt ein Schild dran "GMM Vorverkoop" (oder so ähnlich)! Klasse, jetzt wird alles gut.

Denkste. "Hab nur Tageskarten für Freitag" lautet die ernüchternde Auskunft, "Keine Kombitickets". Ahrgh!!!

"Aber im Touristeninfozentrum kann man euch vielleicht helfen, die haben noch 10 Minuten, bis 17:00 Uhr, auf."

Tja, hatte es aber nicht, wie wir nach einem kurzen Zwischensprint quer über den Marktplatz feststellten.

Und nu? Kein Ticket, kein Plan, kein Bier.... aber dann: Vor dem Zentrum steht André, und hackt fieberhaft in sein Laptop ("Ich muss diese Email unbedingt rausschicken, kann dann reden"). André erzählt uns, daß neben ihm auf'm Parkplatz Leute noch ein Ticket zu verticken haben.

Also wieder zurück.

Auf dem Rückweg schlägt der Chronist, genau wie beim Hinmarsch, noch vor, den Aus-/Eingang zum Zeltplatz vom Festivalgelände kommend anzusteuern, wird aber erneut überstimmt, da da ja eh keiner sein würde.

Auf dem Parkplatz erhält unser 4. Mann dann tatsächlich sein Ticket (nachdem die Verkäufer in ca. 1 Stunde ihr komplettes Auto zerpflückt haben, da das Ticket im Handschuhfach und der Autoschlüssel unauffindbar sind. Der Schlüssel findet sich in der Gesäßtasche des -zu diesemZeitpinkt bereits bemerkenswert angetrukenen - Fahrers....).

Am nächsten Tag stellt sich übrigens raus, daß an dem Verbindungseingang Zeltplatz / Fußweg Festivalgelände ab ca. 16:00 Uhr Kombi- und Tagestickets verkauft wurden, eben genau an dem Ort an dem wir gegen 16:10 Uhr knapp vorbeiliefen.... Fühlt man sich wieder mal ... blöd. Der dezente Hinweis des Chronisten, in Zukunft solle die Truppe öfters seinen weisen Worten lauschen und Folge leisten, wird wiederum allseitig abschlägig beschieden....

Aber egal. Hat ja am Ende doch alles geklappt.

Also: Gepäck schultern, Sackkarre bestücken, und vor dem Campinggeländeeingang einreihen. Soll ja dieses Jahr besser und schneller gehen, da die Bändchenausgabe ins Zeltgelände verlegt wurde.

Na ja, schneller war's nicht, da in der Vergangenheit nicht die Bändchen aufgehalten haben, sondern die Security. Und die wühlen auch heute noch so, als ob Drogenkuriere vermutet werden. Ich schaffe jedenfalls nahezu denselben Alkoholkonsum wie letztes Jahr in der Schlange, fehlt glaube ich nur ein Bier.

Und das ist auch gut so, da mein Blick schon leicht genervt wirken musste. Denn der Sec-Hansel, der mich durchwinken soll, erklärt mir tatsächlich, Sackkarren seien nicht erkaubt! Häh? Geht's noch? Wohl 'n Rad ab, oder was?

Eine Armada von abgestellten Sackkarren neben dem Durchgang spricht allerdings deutlich dafür, daß die Teile tatsächlich abzugeben sind.

Also, Gepäck auf die Mitreisenden verteilen und losstapfen, dabei an die Adresse der Security vor sich hinfluchen: "Letztes Jahr hatten wir hier 'nen riesigen Bollerwagen, du Arsch!"

Irgendwann gegen 19:30 Uhr sind wir dann endlich auf dem Zeltplatz.

Jetzt geht's los! Bier trinken! Zelt aufbauen! Bier trinken! Luftmatratze aufpumpen! Bier trinken! Campingstuhl nehmen! Bier trinken.... und zig Leute sehen, die mit Sackkarren über's Gelände laufen!!!!

Also, zurück zum Eingang, Sackkarre zurückholen. Kommentar der Sec: "Nimm sie Dir doch einfach!" Grmpfgrglargh! Wo ist der Arsch wegen dem ich die ganze Scheiße schleppen musste?!?

Egal, Bier wartet!

Zurück am Zelt, Bändchen holen gehen.

Wieder Schlange stehen, aber die Stimmung steigt: gleich geht's zum Belgier in den schönen Biergarten, und es gibt leckeres kaltes Bier, Mucke und gute Laune satt!

Der vor mir stehende betritt den Vorplatz der Bändchenausgabe. Ich mache einen beherzten Schritt nach vorne. Die Orderin vor mir schliesst die Durchgangstür.

WTF?!?!

"Bändchen sind alle!" "Ihr verarscht mich alle hier!" "Nö, keine mehr da." "Wann gibt's neue?" "I don't know (argh!), vielleicht in zwanzig Minuten, einer Stunde oder Morgen." Die Stimmung kocht, ich auch....

Nach 20 Minuten gibt's endlich wieder Bändchen. Alles ist gut, das Festival kann beginnen. Bier beim Belgier ist lecker, Mucke gut, Pegel steigt.

_________________
"Ich bin ein Sexmachine, heiß und geil, und Heavy Metal, Sex, Fuck and Drinking and Rocken ist mein Leben, geil und heiß und das ist NICE. All the Heavy Metal in the world other than Manowar DAS IST SCHEISS!"
(MANOWAR's Joey DeMaio, 16.01.2010)


06.02.2009, 17:05
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2008, 12:11
Beiträge: 3355
Wohnort: Braunschweig
Beitrag Re: GMM 2008
Oh je, da wäre ich aber auch schon wild geworden zwischendurch. Gott sei Dank hat dann doch noch alles geklappt. Die Secs waren wirklich am Donnerstag sehr schräg drauf. Wir haben mit etwas diskutieren auch unsere Sackkarre mitnehmen dürfen. Insgesamt lässt sich sagen das man wohl etwas später anreisen sollte. Wären wir 90min später erst gekommen wären wir fast genau so schnell rein gekommen, weil die nach einer Stunde auch die Schnauze voll hatten wegen jeder Kleinigkeit gleich zu diskutieren. Aber wie es nun mal so ist: Dieses Jahr werden wir auch wieder zu früh dort sein! :D

Draus lernen ist schließlich langweilig! lol


06.02.2009, 17:23
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 30.03.2010, 10:04
Beiträge: 23
Beitrag Re: GMM 2008
zuerst einmal hallo alle mal zusammen

ich weiß dass dieses thema schon längst vorbei ist, aber eine kleine winzigkeit ist mir aufgefallen und die muss ich einfach berichtigen^^
ich bin selber belgier und kann daher sagen, dass es kein belgisch gibt und noch nie gegeben hat. in belgien gibt es drei offizielle landessprachen, nämlich französisch, niederländisch und deutsch...
ich musste das einfach loswerden, da es mir langsam sehr auf die eier geht, aber es mich auch amüsiert, dass viele nicht wissen dass es kein belgisch gibt^^


30.03.2010, 11:23
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2008, 13:18
Beiträge: 628
Wohnort: Essen
Beitrag Re: GMM 2008
Gebongt, aber die netten Steward(essen) vor Ort haben auch mein Französich und Deutsch nicht verstanden. Und die Unterhaltung zwischen den eingesetzten Helfern am Ort des Geschehens klang auch nicht wirklich nach niederländisch, sondern eher wie ein wirrer Misch Masch aus mehreren Sprachen, vmtl. noch mit lokalem Dialekt "verfeinert", vmtl. also flämisch. Und das ist, wie allgemein bekannt sein dürfte, das Sammelsurium nierländischer Dialekte, die in Flandern, also im Norden Belgiens, gesprochen werden. Also gerade kein normales Niederländisch. Umgangssprachlich, insbes. in Rest-Europa, dürfte dieser Teil des in Belgien vorhandenen Sprachgebrauchs das sein, was in Ignoranz der korrekten Bezeichnung unter dem Begriff "Belgisch" verstanden wird.

Nix für ungut, ich gelobe Besserung, aber Hauptsache, der Sinn war verständlich.

Ich hoffe inständig, Deinen Eiern geht es trotzdem noch gut, schließlich ist jetzt bald Ostern, und da wäre es doch schade, wenn Deine schon vor den Feiertagen irreparabel geschädigt wären.

So, genug kluggeschissen....

_________________
"Ich bin ein Sexmachine, heiß und geil, und Heavy Metal, Sex, Fuck and Drinking and Rocken ist mein Leben, geil und heiß und das ist NICE. All the Heavy Metal in the world other than Manowar DAS IST SCHEISS!"
(MANOWAR's Joey DeMaio, 16.01.2010)


30.03.2010, 14:59
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 30.03.2010, 10:04
Beiträge: 23
Beitrag Re: GMM 2008
Es ist ziemlich normal dass die Steward(essen) dein Deutsch nicht verstanden haben, da es nur von ungefähr 50 000 Belgiern gesprochen wird, und Französisch lernt man in Flandern in der Schule und schon hat man es schnell wieder vergessen...
Ja ok da gebe ich dir Recht, es ist kein richtiges Niederländisch, halt ein Dialekt der vom Niederländischen abstammt, Flämisch halt, aber über den dazugehörigen Dialekt der Desseler kann ich nichts sagen, ob der wirklich so grausig ist...
Naja ich danke dir für deine Erklärung
Und ja meinen Eiern geht es sehr gut, danke der Nachfrage lol

So auch genug kluggeschissen


30.03.2010, 16:51
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Copyright by graspopmetalmeeting.de
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de