Aktuelle Zeit: 17.11.2017, 21:24




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  1, 2  Nächste
 Rock'n'Heim 2013 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2009, 13:03
Beiträge: 3347
Beitrag Rock'n'Heim 2013
Bild

Location: Hockenheimring
Datum: 16.-18.08.2013
Preis: 123€ für das 3-Tages-Ticket
URL: http://www.rock-n-heim.com/

System Of A Down
Die Ärzte
Seeed
Tenacious D
Volbeat
Trent Reznors
Nine Inch Nails
Biffy Clyro
Bonaparte
Casper
Deftones
Enter Shikari
Nero



nach rock am ring/park und rock im pott nun das nächste lieberberg festival 2013, insgesamt sollen an den 3 tagen über 40 bands auf 2 bühnen spielen
der vertrag für dieses festival soll 5 jahre laufen, also scheints keine eintagsfliege zu werden
wer schon ein ticket für rock am ring/park hat kriegt bei der bestellung sogar nochmal 20€ rabatt


26.02.2013, 15:42
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 25.10.2008, 17:58
Beiträge: 4126
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
Ist das ein offizielles Plakat? Die Ärzte in Reihe 3 unterhalb von Tenacious D?

Zum Festival an sich. Unnötig. Es gibt immer und immer mehr Festivals, während die einzelnen LineUps immer dürftiger werden. Das gefällt mir nicht und deshalb hoffe ich auf totale Fehlschläge der neuen, damit sie wieder verschwinden.

3 Tage und 2 Bühnen, da wirds noch heftig Bands geben. Mal sehen wer da noch alles dabei ist.


26.02.2013, 16:06
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2008, 12:11
Beiträge: 3352
Wohnort: Braunschweig
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
Was für eine volbeat pushaktion ist das den? Haben die gegen irgendjemand eine wette verloren?! :ka:


26.02.2013, 16:08
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2009, 13:03
Beiträge: 3347
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
das plakat ist offiziell, dass die ärzte soweit unten stehen wundert mich auch :ka:
ich finde den anfang vielversprechend, besser und günstiger als rock am ring (was man ansatzweise wohl als vergleich nehmen kann), wenn da noch ein paar gute sachen dazukommen kann das durchaus interessant werden...bisher grenzt es sich noch nicht genügend von rock im pott ab

das layout des plakats finde ich übrigens grauenhaft :kotzen:


26.02.2013, 16:11
Profil

Registriert: 04.04.2012, 15:05
Beiträge: 42
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
Camping im Motodrom kostet 50€ extra :D


26.02.2013, 17:20
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 25.10.2008, 17:58
Beiträge: 4126
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
cvs86 hat geschrieben:
ich finde den anfang vielversprechend, besser und günstiger als rock am ring


Für mich ist hier aber mehr als offensichtlich, das Hock 'N' Heim extrem subventioniert wird. Vermutlich wurde einiges an Ring (und Park) Einnahmen nicht in die jeweiligen LineUps, sondern in dieses hier investiert. Schon bitter für Laute, die sich im dem Glauben, das sie was Gescheites für ihr Geld bekommen ein Ticket für die beiden Traditionsveranstaltungen gekauft haben um dann festzustellen, das da ein neues Festival gebracht wird, das 60 Euro weniger kostet und mit den Ärzten und System of a Down grad mal locker zwei Bands raushaut, die jeweils größer anzusiedeln sind, als jede der bisher bestätigten Ringbands - und sie das irgendwie auch noch mitfinanziert haben.


26.02.2013, 18:23
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2009, 13:03
Beiträge: 3347
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
passt natürlich dazu dass das festival erst sehr spät angekündigt wurde (nachdem rock am ring längst ausverkauft war)
ich gehe mal davon aus dass sich viele rar besucher nun auch eine karte für dieses festival kaufen werden, so nimmt man rund 280€ pro person alleine mit den tickets ein, und das für 2 festivals die man rein line-up-technisch zu einem top-festival zusammenlegen könnte
dazu kommt dann noch rock im pott wo man auch nochmal mit rund 40.000 besuchern rechnen darf, für lieberberg wirds sich schon lohnen, die masse zahlt sich dumm und dämlich

wenn hier noch namhafte acts verpflichtet werden können hat rock'n'heim auf jeden fall von allen lieberberg festivals das beste preis/leistungsverhältnis und könnte sogar eine überlegung wert werden, soad und tenacious d möchte ich unbedingt nochmal live sehen


26.02.2013, 18:46
Profil

Registriert: 08.01.2011, 13:08
Beiträge: 380
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
Das is jawohl persönliches Pech, wenn man sein Geld für ein Festival ausgibt ohne dessen LineUp zu kennen, dann brauch man sich auch nich zu beschweren wenn es einem nachher nich passt. :ka:
Wie weit da von anderen Festivals an Geldern abgezwackt worden sein könnte ist eh nur Spekulation.


26.02.2013, 18:48
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 25.10.2008, 17:58
Beiträge: 4126
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
Hördli hat geschrieben:
Das is jawohl persönliches Pech, wenn man sein Geld für ein Festival ausgibt ohne dessen LineUp zu kennen, dann brauch man sich auch nich zu beschweren wenn es einem nachher nich passt. :ka:
Wie weit da von anderen Festivals an Geldern abgezwackt worden sein könnte ist eh nur Spekulation.


Prinzipiell hast Du recht mit dem ersten Satz. Bei Rar (und Wacken) ist das aber so nicht ganz richtig, da es hier nicht möglich ist, bis zum bekanntwerden des LineUps zu warten, da es dann keine Karten mehr gibt. Das man Bands nicht mögen kann, ist dann unglücklich und fällt tatsächlich unter Pech. Das ein LineUp aber so aussieht, als hätte man die oberen zwei Reihen vergessen aufs Plakat zu drucken, nicht. Erst recht, wenn man jahrelang da war und gewohnt ist, das dort eben "große" Bands auftreten.

Mir ists ja egal, ich geh weder zu dem einen, noch zu dem anderen, aber offensichtlicher gehts für mich kaum, das dort mit dem sowiso zu erwartenden Ausverkauf vom Ring (und einer vorher nicht unbeträchtlichen Preiserhöhung, das wird auch oft vergessen in dem Zusammenhang!!) relativ gezielt Geld eingespeilt hat, das woanders als Startkapital dient. Muß ja nicht jeder so sehen, aus meiner Sicht ist das aber mehr als deutlich. Die haben sich Hockenheim doch nicht vor 3 Wochen erst ausgedacht.


26.02.2013, 19:44
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2012, 10:46
Beiträge: 152
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
Manchmal können neue Festivals ja auch richtige Perlen werden.
Aber mein Vertrauen on Marek Festivals ist weg. Ich werde wohl kaum noch eines seiner Verplanten-Festivals besuchen.
Sorry! ;-)


26.02.2013, 19:58
Profil

Registriert: 08.01.2011, 13:08
Beiträge: 380
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
Matthias hat geschrieben:
Hördli hat geschrieben:
Das is jawohl persönliches Pech, wenn man sein Geld für ein Festival ausgibt ohne dessen LineUp zu kennen, dann brauch man sich auch nich zu beschweren wenn es einem nachher nich passt. :ka:
Wie weit da von anderen Festivals an Geldern abgezwackt worden sein könnte ist eh nur Spekulation.


Prinzipiell hast Du recht mit dem ersten Satz. Bei Rar (und Wacken) ist das aber so nicht ganz richtig, da es hier nicht möglich ist, bis zum bekanntwerden des LineUps zu warten, da es dann keine Karten mehr gibt. Das man Bands nicht mögen kann, ist dann unglücklich und fällt tatsächlich unter Pech. Das ein LineUp aber so aussieht, als hätte man die oberen zwei Reihen vergessen aufs Plakat zu drucken, nicht. Erst recht, wenn man jahrelang da war und gewohnt ist, das dort eben "große" Bands auftreten.

Mir ists ja egal, ich geh weder zu dem einen, noch zu dem anderen, aber offensichtlicher gehts für mich kaum, das dort mit dem sowiso zu erwartenden Ausverkauf vom Ring (und einer vorher nicht unbeträchtlichen Preiserhöhung, das wird auch oft vergessen in dem Zusammenhang!!) relativ gezielt Geld eingespeilt hat, das woanders als Startkapital dient. Muß ja nicht jeder so sehen, aus meiner Sicht ist das aber mehr als deutlich. Die haben sich Hockenheim doch nicht vor 3 Wochen erst ausgedacht.


Dann verkauft man die Karte halt wieder? :ka:
Zu dem Thema Geld-umschichten und Preiserhöhung: der höhere Gewinn kann doch einfach in die anhaltende Müllproblematik gesteckt werden?!
Das is doch alles immer nur Spekulation. Dadurch einen Verfall traditioneller Festivals zu befürchten find ich weit hergeholt.


26.02.2013, 20:23
Profil

Registriert: 17.02.2009, 17:49
Beiträge: 1353
Wohnort: Weil am Rhein
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
Das Festival wird wohl zum Teil im TV laufen, als Sponsor steht dort Pro7 :D

_________________
http://www.lastfm.de/user/Necrotorian


26.02.2013, 22:32
Profil ICQ
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2008, 22:55
Beiträge: 293
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
sven hat geschrieben:
Was für eine volbeat pushaktion ist das den? Haben die gegen irgendjemand eine wette verloren?! :ka:



Was gibts da zu "pushen"? Nimm halt einfach zur Kenntnis, dass Volbeat mittlerweile eine Popularität erreicht haben, die diese hohe Position im Lineup rechtfertigt. Kann ich mir zwar selber nur schwer vorstellen, da ich die Band "erst" vor sechs Jahren noch umsonst auf unserem Stadtfest gesehen habe, aber so isses halt nun mal.

@Rock´n´Heim: Ehrlich gesagt interessiert mich dieses neue Festival kaum. Das diesjährige Lineup spricht mich absolut nicht an (von Nine Inch Nails und Volbeat mal abgesehen) und davon abgesehen, ist es halt nur ein weiterer Megaevent wo zigtausend Wochenend-Rocker und Touristen hinpilgern werden, "um mal dabei gewesen zu sein". Brauch ich genauso wenig wie RaR, Wacken etc. Das Graspop nehm ich dieses Jahr nochmal mit, allein wegen Maiden, aber insgesamt hat sich mein Bedarf an solchen Massenveranstaltungen irgendwie erschöpft. Dann lieber das kleine, liebevoll organisierte Spartenfestival, wo zwar nicht die ganz großen Namen spielen, aber noch echte Fans vor den Bühnen stehen. ;-)

_________________
"Can't believe all the lying,
All the screams are denying
That the moments of truth have begun" Iron Maiden - When the Wild Wind Blows
http://www.lastfm.de/user/Eddie1975


27.02.2013, 11:03
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 25.10.2008, 17:58
Beiträge: 4126
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
Eddie1975 hat geschrieben:
sven hat geschrieben:
Was für eine volbeat pushaktion ist das den? Haben die gegen irgendjemand eine wette verloren?! :ka:


Was gibts da zu "pushen"? Nimm halt einfach zur Kenntnis, dass Volbeat mittlerweile eine Popularität erreicht haben, die diese hohe Position im Lineup rechtfertigt. Kann ich mir zwar selber nur schwer vorstellen, da ich die Band "erst" vor sechs Jahren noch umsonst auf unserem Stadtfest gesehen habe, aber so isses halt nun mal.


Das braucht man nicht zur Kenntnis nehmen, das ist schlicht nicht so. Wenn ich lese, das Volbeat die "derzeit erfolgreichste Rockband des Jahrzehnts sein sollen" (Zitat aus der Presseerklärung von gestern von MLK zu Rock 'N' Heim) komm ich aus dem Lachen gar nicht mehr raus. Das ist völliger Quatsch.

Das Volbeat im Vergleich zu vor 6 Jahren gewachsen ist, stimmt natürlich und das sie eine gewisse Relevanz erreicht haben auch - aber man muß doch mal die Kirche im Dorf lassen. Im "Headlinerbereich" bei Ring/Park/Pott/Heim.. das ist einfach zu hoch gesetzt, vor allem wenn man es auch noch "erklären" will. Ich fand den Co-Head Slot beim GMM schon viel zu hoch und wie immer geht es hier absolut nicht um musikalisches Gefallen, denn ich find die ganz gut.

Einen "Newcomer" (kann man jetzt sehen wie man will, aber soo lange gibts die ja noch nicht) mal ne gute Position zu geben kann man machen, aber der doofen Welt erklären zu wollen, das dies jetzt die erfolgreichste Rockband des Jahrzehnts sein soll, ist kompletter Bullshit.


27.02.2013, 11:26
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2008, 22:55
Beiträge: 293
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
Matthias hat geschrieben:
Eddie1975 hat geschrieben:
sven hat geschrieben:
Was für eine volbeat pushaktion ist das den? Haben die gegen irgendjemand eine wette verloren?! :ka:


Was gibts da zu "pushen"? Nimm halt einfach zur Kenntnis, dass Volbeat mittlerweile eine Popularität erreicht haben, die diese hohe Position im Lineup rechtfertigt. Kann ich mir zwar selber nur schwer vorstellen, da ich die Band "erst" vor sechs Jahren noch umsonst auf unserem Stadtfest gesehen habe, aber so isses halt nun mal.


Das braucht man nicht zur Kenntnis nehmen, das ist schlicht nicht so. Wenn ich lese, das Volbeat die "derzeit erfolgreichste Rockband des Jahrzehnts sein sollen" (Zitat aus der Presseerklärung von gestern von MLK zu Rock 'N' Heim) komm ich aus dem Lachen gar nicht mehr raus. Das ist völliger Quatsch.

Das Volbeat im Vergleich zu vor 6 Jahren gewachsen ist, stimmt natürlich und das sie eine gewisse Relevanz erreicht haben auch - aber man muß doch mal die Kirche im Dorf lassen. Im "Headlinerbereich" bei Ring/Park/Pott/Heim.. das ist einfach zu hoch gesetzt, vor allem wenn man es auch noch "erklären" will. Ich fand den Co-Head Slot beim GMM schon viel zu hoch und wie immer geht es hier absolut nicht um musikalisches Gefallen, denn ich find die ganz gut.

Einen "Newcomer" (kann man jetzt sehen wie man will, aber soo lange gibts die ja noch nicht) mal ne gute Position zu geben kann man machen, aber der doofen Welt erklären zu wollen, das dies jetzt die erfolgreichste Rockband des Jahrzehnts sein soll, ist kompletter Bullshit.



Was die PR-Abteilung vom MLK schreibt, interessiert mich nicht. Ansonsten: Gibt es irgendein objektives Kriterium, mit der du deine Meinung begründen kannst? Warum sollten Volbeat nicht Headliner/Co-Headliner auf einem Mainstream-Festival sein? Was genau ist denn dafür ausschlaggebend? Wir hatten schon anderer Stelle mal darüber gesprochen, dass es die Karrieren klassischer Rock-Dinosaurier wie Maiden, Metallica, AC/DC, Aerosmith, Stones etc. (ich nehme an, das wären für dich angemessene Headliner?) so nicht mehr geben wird. Was Volbeat bisher in Punkto Plattenverkäufe, Zuschauerzahlen und Bekanntheitsgrad auch über Szenegrenzen hinaus erreicht haben, kommt dem schon ziemlich nahe, für heutige Verhältnisse. Und ich garantiere dir, mit dem neuen Album wird sich das nochmal steigern.

_________________
"Can't believe all the lying,
All the screams are denying
That the moments of truth have begun" Iron Maiden - When the Wild Wind Blows
http://www.lastfm.de/user/Eddie1975


27.02.2013, 13:09
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 25.10.2008, 17:58
Beiträge: 4126
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
Ist ne müssige Diskussion, da man die "Nicht-Headlinertauglichkeit" nicht beweisen kann, bzw. man immer Argumente für die theoretische Größe einer Band finden kann.

Ob sich eine Bekanntheit mit einem neuen Album steigert oder nicht, sieht man wenn das Album da ist,. Deshalb jemanden hoch zu pushen, also vorab, für den Fall, ist ja auch Nonsens.

Ein Headliner braucht Hits. Die hat Volbeat jenseits der Fanbasis oder extrem musikorientierten nicht. Geh in die Fussgängerzone und frag 100 Leuten nach 3 Titeln der Band Volbeat. 80 Prozent werden erstmal fragen, wer oder was Volbeat überhaupt ist.

Mach das gleiche bei richtigen Headlinern und Du hast den Unterschied.

Wir hier alle kennen die ganzen Bands viel viel besser, als es der Durchschnittsbesucher tut. Das ist mir in Wacken z.B. extrem aufgefallen, das kaum einer wirklich die Bands kannte. Da kam immer nur irgendein Klassiker, den man halt kennt und daraufhin gucken die sich den Auftritt an. Diesen Faktor sollte man nicht unterschätzen.

Ist aber auch Wurscht. Wenn jemand Volbeat für ne Riesenband hält, dann werd ich es nicht schaffen, das er das anders sieht. Ist auch nicht mein Ziel oder Anspruch.


27.02.2013, 14:59
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 17:31
Beiträge: 85
Wohnort: Gummersbach (NRW)
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
:super: absolutes totschlagargument, dass mit der fußgängerzone!

Wer sind Volbeat außerhalb Musikliebhabender Menschen? -NIEMAND!

und die sollen ein Majorfestival headlinen? die hätten meiner meinung nach nicht mal einen Headlinerposten auf einem großen Spartenfestival, wie dem Wacken oder dem GMM verdient!

P.S ich sollte noch anmerken, dass ich die Band eigntl. ganz Geil finde, man die Sache trotzdem mal objektiv betrachten muss!


27.02.2013, 15:39
Profil Website besuchen

Registriert: 17.12.2009, 19:43
Beiträge: 71
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
Sehe ich genauso. Obwohl ich Volbeat genial finde (vom ersten Album und Konzerten in der Rockfabrik Ludwigsburg vor ca. 100 Leuten bis zum letzten Album und Konzert vor mehreren Tausend), sind die ein Witz als Majorfestivalheadliner.

Die Ärzte (die ich dagegen belanglos finde) sind da eine ganz andere Nummer. Auch Seeed sind in Deutschland weitaus höher anzusiedeln (Albumverkäufe, Arena-Touren, "Fußgängerzonenbekanntheit" :super: ).
Von daher ist es schon seltsam warum MLK die so pushen. :ka:


27.02.2013, 15:50
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2009, 13:03
Beiträge: 3347
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
Junior hat geschrieben:
:super: absolutes totschlagargument, dass mit der fußgängerzone!


wen wollt ihr denn da befragen? das macht generell nur sinn wenn man mal voraussetzt dass die befragten potentielle besucher von rock-festivals sind, da wird die große mehrheit volbeat dann wohl kennen, und speziell bei der jüngeren zielgruppe werden vermutlich mehr leute 3 songs von volbeat kennen als von aerosmith, van halen & co.
50jährige hausfrauen in der fußgängerzone sind dabei wohl irrelevant :D

ich tu mich generell immer schwer damit dass bands die vor mehr als 15 jahren ihre große zeit hatten und seitdem keinen relevanten musikalischen beitrag mehr geleistet haben auf lebzeit die einzig wahren "headliner" sind, auch wenn ich viele davon selber sehr gerne höre und sehe
evergreens wie maiden oder metallica sind halt rar gesät und die kann man auch nicht jedes jahr aus dem hut zaubern, also warum nicht mal aktuell angesagten bands wie volbeat die chance geben :ka:
deren konzerte sind immerhin meist ausverkauft (und die spielen mittlerweile auch die große hallen), das kriegen die meisten dinos nicht mehr so hin, bei aerosmith gibt es z.b. immernoch keine bestätigten gigs für 2013 weil es scheinbar einfach nicht genügend nachfrage gibt um deren überzogene forderungen zu erfüllen, da finde ich volbeat nicht schlechter als einen haufen gieriger rentner, die haben wenigstens noch bock auf ihren job und bringen das auch so rüber :rolleyes:


27.02.2013, 16:06
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2009, 17:31
Beiträge: 85
Wohnort: Gummersbach (NRW)
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
mag ja sein, aber Aerosmith haben ja z.B absolute Welthits in ihrem Repertoire, Volbeat halt nicht, dass macht meiner Meinung nach den Unterschied zwischen Headliner und Co-Headliner aus :ka:
Das man neuen Bands die Chance geben soll, klar! Irgendwann sind auch Metallica, Maiden, etc. im Ruhestand, aber es gibt durchaus auch noch Bands, die eben genau diese Karrieren hinlegen, wie z.B Coldplay, Muse, etc.
hier von einem generellen "Generationsproblem" zu sprechen ist nicht Richtig, es gibt sie noch und es wird sie auch immer geben, die Bands die in der Lage sind 100.000 Menschen in ihren Bann zu ziehen!

edit: nur im Hardrock bereich sehe ich keinen Potentiellen nachwuchs, aber erstmal abwarten, wie sich die Karrieren einiger Bands entwickeln, Slipknot hätten Potential, aber die Band scheint Fertig zu sein, auch BFMV HÄTTEN Potential, wenn man sich von der Plattenfirma löst und keine Teeniemusik mehr schreiben müsste, aber das bleibt alles abzuwarten. Wer hätte denn `84 gesagt, das Metallica mal eine der größten Rockbands des Planeten werden? :nice:


27.02.2013, 16:13
Profil Website besuchen

Registriert: 17.12.2009, 19:43
Beiträge: 71
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
Hm, das mag teilweise wohl stimmen (bsp. Van Halen). Aber ich glaube trotzdem dass der durchschnittliche Ring-Teenie viel mehr von den Ärzten und vermutlich auch Seeed kennt als von Volbeat...

Ansonsten sehe ich auch lieber alte Dinos mit "Welthits" als neue Sachen als Headliner - auch unter dem Gesichtspunkt diese wenigstens ein Mal live gesehen zu haben.

Trotz all dem werden Volbeat eben von MLK stark gepusht. Warum? Kosten weniger Gage als Aerosmith und ziehen dabei vermutlich noch mehr Zielgruppenpublikum als diese...
Also alles richtig gemacht vom Veranstalter. Ich finde es dann trotzdem schade wenn man sich bsp. das Ring-Billing anschaut.


27.02.2013, 16:16
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2009, 13:03
Beiträge: 3347
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
sicher haben aerosmith große hits, aber hits müssen ja nicht immer 20 jahre oder älter sein, auch heute wird teils noch klasse musik produziert die es verdient auch jetzt schon in den mittelpunkt gerückt zu werden und nicht erst in 10-20 jahren wenn der zenit der band längst überschritten ist
die nachfrage nach volbeat ist augenscheinlich ja auch beim publikum aktuell groß
die mischung der bands sollte es am ende machen, ist leider viel zu selten auch der fall

im bezug auf rock'n'heim muss man eh erstmal abwarten was da noch kommt und inwieweit sich das alles noch verschiebt
ich denke schon dass die ärzte hier headlinen werden, gibt ja 2 open air bühnen


27.02.2013, 16:24
Profil

Registriert: 16.03.2012, 18:13
Beiträge: 297
Wohnort: Dortmund
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
mal im Bezug auf Welthits, wie lange hat es den gedauert bis Hits weltbekannt sind? Heute haste in jedem normalen radiosender AC/DC laufen, und "Highway to Hell" kennt jeder, war das 1980 auch so?

Bis ein bekannter Song zum Welthit wird dauerts es schon länger und da Volbeat noch relativ jung sind im Vergleich zu den anderen Bands kann man das so nicht wirklich vergleichen


27.02.2013, 16:41
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2009, 13:03
Beiträge: 3347
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
grenzen wir es mal so ab: einen welthit kennen auch leute die das jeweilige musikalische genre sonst nicht interessiert (das dauert natürlich seine zeit), aktuelle hits/gassenhauer kennt man eher innerhalb der musikalischen zielgruppe :yeah: einen welthit hatten volbeat bisher nicht, ist im härteren bereich aber auch eher selten der fall, bekanntere lieder aber auf jeden fall, die laufen immerhin auch im radio wo es hardrock/metal bands eher selten reinschaffen, demnach für eine größere zielgruppe durchaus relevant


27.02.2013, 16:54
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2008, 22:55
Beiträge: 293
Beitrag Re: Rock'n'Heim 2013
cvs86 hat geschrieben:
Junior hat geschrieben:
:super: absolutes totschlagargument, dass mit der fußgängerzone!

Wer sind Volbeat außerhalb Musikliebhabender Menschen? -NIEMAND!



wen wollt ihr denn da befragen? das macht generell nur sinn wenn man mal voraussetzt dass die befragten potentielle besucher von rock-festivals sind, da wird die große mehrheit volbeat dann wohl kennen, und speziell bei der jüngeren zielgruppe werden vermutlich mehr leute 3 songs von volbeat kennen als von aerosmith, van halen & co.
50jährige hausfrauen in der fußgängerzone sind dabei wohl irrelevant :D


Da stehts. Die Fußgängerzone ist kein Totschlagargument, sondern ein Schuß in den Ofen.

Und ganz nebenbei, Menschen, die keine Musik lieben, kennen überhaupt keine Bands, egal wie groß oder klein. Und sie gehen auch nicht auf Festivals, deswegen ist deren (mutmaßliche) Meinung absolut irrelevant für diese Debatte

_________________
"Can't believe all the lying,
All the screams are denying
That the moments of truth have begun" Iron Maiden - When the Wild Wind Blows
http://www.lastfm.de/user/Eddie1975


27.02.2013, 18:13
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Copyright by graspopmetalmeeting.de
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de