Aktuelle Zeit: 25.11.2017, 07:41




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
 Bier, Wasser und Lebensmittel 
Autor Nachricht

Registriert: 06.02.2017, 12:27
Beiträge: 7
Beitrag Bier, Wasser und Lebensmittel
Hallo zusammen, wie man dem Titel entnehmen kann geht es hier ums Thema Bier und Lebensmittel. Ganz grundsätzlich möchte ich nämlich wissen wie ich am besten mein Bier und das Essen kalt halte. Vor allem Fleisch ist ja im Sommer bei warmen Temperaturen und Sonnenlicht sehr anfällig. Bei vergangenen Festivals haben meine Leute und ich immer Trockeneis in Styroporboxen (ähnlich wie die bei Lieferdiensten ) rein geschmuggelt. Da hier im Forum und auf der Graspop Seite aber des öfteren von genaueren Kontrollen gesprochen wurde , wollte ich einfach mal fragen wie die Veteranen hier das Problem gelöst haben? Außerdem würde mich interessiere ob es vor Ort auf dem Camping Gelände einen Supermarkt gibt da ich bis jetzt nur herausgefundne habe , dass es ein Campinggeschäft gibt. Zum Schluss noch eine letzte frage und zwar kann mir jemand einen Gasgrill mit den erlaubten Campingaz C206- Kartuschen empfehlen? Auf Grillen möchte ich doch eher ungern verzichten und einweg Grills sind keine alternative.
Vielen Dank für die Hilfe und die Antworten schonmal im vorraus.


01.05.2017, 15:45
Profil

Registriert: 12.06.2014, 13:05
Beiträge: 433
Wohnort: Köln
Beitrag Re: Bier und Lebensmittel
Moin. Also ich hab es in den letzten Jahren immer so gemacht, dass ich das Fleisch und einzelne Bierdosen vorher eingefroren habe. Das ging dann irgendwie.
Freunde von mir hatten auch schon öfter Trockeneis dabei. Mit den Kontrollen ist das halt immer so die Frage... Kann funktionieren, gerade wenn man es nicht offensichtlich sieht.
Supermarkt gibt es in der Stadt, da fährt ein Shuttle Bus hin. Solltest aber pro Strecke wenns gut läuft mindestens ne halbe Stunde rechnen (das ist geschätzt, während des Festivals habe ich die Strecke nie auf mich genommen, immer nur vorher). Die letzten Jahre gab es nen Camping Shop auf dem Gelände.
Zu dem Gasgrill kann ich nix sagen...


02.05.2017, 08:39
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 25.10.2008, 17:58
Beiträge: 4132
Beitrag Re: Bier und Lebensmittel
Richtiges Eis kann man ja zuhause vorbereiten und wenn man gescheite Isolier- bzw. Kühlboxen hat und diese auch nicht alle 3 Minuten aufmacht oder warme Dinge hineinpackt, hält das schon über 3 Tage gut kalt. Essen sowiso, aber sogar Bier. Meistens torpedieren sich die Leute eine eigentlich gute Planung aber durch die oben genannten Fehler.

Von Trockeneis kann ich generell nur abraten (mal unabhängig davon, das es zudem nicht erlaubt ist). Es ist echt gefährlich, erst recht, wenn man einen im Tee hat.

Tut Euch und den Sanis den Gefallen!

Ansonsten hängt es ja sowiso von den Aussentemperaturen ab. Bei 30 oder mehr grad und durchgehend Sonne hat man keine wirkliche Chance, das geht einfach physikalisch nicht. Sollte so Wetter in Aussicht sein, sollte man sowas wie Nudelsalat mit Mayonaise oder eingelegtes Fleisch vielleicht verzichten oder zumindest nicht so planen, das man es Sonntags oder Montags noch essen will.

Die Verpflegungssituation vor Ort ist ja durchgehend gut. Es ist relativ teuer, aber wenn man vorher für 100€ Zeug im Supermarkt kauft (oder Trockeneis, das mal richtig teuer ist!) und im Zweifel spätestens am Samstag nix mehr hat, weil es warm und/oder schlecht ist, hat man grade gar nichts gespart.

Ganz früher habe ich das auch so gemacht. Palettenweise Dosenbier rangekarrt, was natürlich irgendwann pisswarm war, da es ja nie richtig kalt war und über die Tage im Zelt (draussen liegen lassen würde ich nicht raten...) kochte. Das Festival ist insgesamt so teuer, das ich persönlich mir das nicht gebe, auf der einen Seite hunderte Euros für Ticket, Fahrt, Essen, usw. rauszuhauen und dann um Geld zu sparen warmes Bier trinke. Muss aber natürlich jeder für sich klären.


02.05.2017, 21:11
Profil

Registriert: 20.04.2015, 12:35
Beiträge: 25
Wohnort: Ostfriesland
Beitrag Re: Bier und Lebensmittel
...nur mal so als Tip...: Wenn die Möglichkeit besteht, im (Vor-)Zelt ein Loch buddeln, mit einem nassen Handtuch auslegen, Bierdosen rein, und wiederum mit einem nassen Handtuch abdecken....das ganze mal über Nacht liegen lassen und immer wieder auf die Feuchtigkeit achten...dann hast Du Tagsüber kaltes Bier... :bier2:

_________________
Delfine sind schwule Haie


17.05.2017, 09:01
Profil

Registriert: 01.03.2015, 14:43
Beiträge: 111
Beitrag Re: Bier und Lebensmittel
Feuchtigkeit alleine reicht nicht aus (die könnte auch sehr warm sein).

Entscheidend ist die Verdunstungskälte!
Ist es sehr feucht, verdunstet NIX = keine Abkühlung. In Dessel ist es dann aber auch eher nicht sehr warm...

Man KANN Boxen bauen, die auch tagelang 30° C kühl überstehen und innen sind es am Ende noch unter 15°. Ist nur eine Frage von Menge, Masse, Umgebungsbedingungen und dem Umgang damit.

Regeln:

1. besser EIN GROSSER Behälter, statt viele Kleine
2. nur Eiskaltes (gefrorenes?) einpacken und sortieren, damit man es schnell findet
3. viele, starke (!) Kühlakkus obenauf (es gibt verschiedene Arten, die teilweise höhere Schmelzpunkte haben) - loses Eis bringt im Verhältnis weniger!
4. Box (wegen Gewicht am besten aus Alu) DICK (wirklich dick) lückenlos dämmen, z.B. mit Xtrem-Isolator
5. Aufstellort im Schatten, auf kühlen Boden (notfalls Unterlage) möglichst rundherum in helle Decken, Luftpolsterfolien,... (die man tagsüber nicht braucht) einpacken.
6. überlegt, selten und kurz öffnen (eine Runde Bier für Alle...)

Dann hat man
am 1. Tag noch Frost,
am 2. eiskalt,
am 3. schön kühl,
am 4. noch akzeptabel,
am 5. noch einen Effekt,
am 6. evtl. noch nichts schlecht... (außer Hackfleisch, Fisch & Co. ....)


17.05.2017, 11:53
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2012, 10:46
Beiträge: 152
Beitrag Re: Bier und Lebensmittel
Dosenfutter und warmes Bier, das wäre doch auch ne alternative.

Wenn man den Pegel schön hoch hält, kriegt man das eh nicht mehr mit.

See ya. :bier2: :bier:


19.05.2017, 08:36
Profil

Registriert: 06.02.2017, 12:27
Beiträge: 7
Beitrag Re: Bier und Lebensmittel
Hey , wie siehts denn aus mit wasserversorgung ? Man kennts vielleicht von rock am ring oder anderen festivals das es dort kostenlos Trinkwasser gibt. Gibt es sowas auch beim Graspop? Außerdem steht auf der website nur eine Regulierung für bier znd softdrinks nicht aber für Wasser was ich anders als Cola usw nicht zu softdrinks zählen würde. Wir haben jedenfalls einen kanister wasser gekauft und fragen uns nun ob wir damit reinkommen. Wie immer freue ich mich über jede antwort und bedanke mich schonmal im voraus.


06.06.2017, 10:42
Profil

Registriert: 12.06.2014, 13:05
Beiträge: 433
Wohnort: Köln
Beitrag Re: Bier, Wasser und Lebensmittel
Wasser sollte kein Problem darstellen.
Es gibt aber auch Trinkwasser, sowohl auf dem Camping wie auf dem Gelände.


06.06.2017, 13:25
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 25.10.2008, 17:58
Beiträge: 4132
Beitrag Re: Bier, Wasser und Lebensmittel
@Oldie:

Wenn man die Kühlung und Isolierung "zu gut" macht friert das Bier leicht ein und das ist dann wirklich nur noch was für die ganz Harten, das danach noch zu trinken :bier2:


07.06.2017, 20:16
Profil

Registriert: 06.02.2017, 12:27
Beiträge: 7
Beitrag Re: Bier, Wasser und Lebensmittel
Ist es möglich wie bei Wacken und z.B dieses Jahr Rock am Ring faltbare Flaschen (leer) oder Tetrapacks mit aufs Konzertgelände zu nehmen ? Wacken bietet das ja schon länger an und RaR ist aufgrund der erhöhten Sicherheitsmaßnahmen von Tetrapacks auf diese faltbaren Wasserflaschen umgestiegen.


07.06.2017, 22:07
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 02.06.2011, 14:22
Beiträge: 31
Beitrag Re: Bier, Wasser und Lebensmittel
@Lichtmeister
Wie schon oben erwähnt gibt es Trinkwasser in den Waschzelten auf dem Campingplatz und auch im Infield an den Toiletten. Habe v.a. auf dem Festivalgelände selbst häufig davon Gebrauch gemacht, das Wasser ist sauber, kalt und schmeckt gut, kein Chlor etc., Anstehen nicht über 30 Sekunden. Zu deiner Frage wegen Behälter mitnehmen kann ich dir nichts sagen. Sollte es jedoch nicht klappen, empfiehlt es sich im Infield einen oder mehrere Softdrinks zu kaufen, Cola, Mineralwasser und Red Bull z.B. gibt's dort nämlich im Gegensatz zum Bier in kleinen Einwegflaschen (0,25l). Allerdings bekommt man die nur aufgeschraubt und ohne Deckel ausgehändigt. Wenn du nen Schraubdeckel mitnimmst sollte dein Gefäßproblem gelöst sein. Wobei ich GENERELL dieses Verlangen nach ständigem Mitführen von Getränken nicht verstehen kann. Ausser es ist aus medizinischen Gründen unerlässlich. Ansonsten gibt's mehr als genug Getränkestände und länger als eine Minute dauert der Anmarsch zum nächstgelegenen Zapfhahn nicht, selbst aus dem Publikum heraus nicht. Und in der Zeit ist noch keiner verdurstet. :-)


08.06.2017, 14:24
Profil

Registriert: 06.02.2017, 12:27
Beiträge: 7
Beitrag Re: Bier, Wasser und Lebensmittel
Vielen Dank. Es ging sich ja bei meiner frage eigentlich auch nur darum das man falls man mal durst hat oder es sehr warm ist, man eine flasche o.ä hat wo man sich etwas von den trinkwasserstationen abzapfen kann um es halt auch mal vor der Bühne zu trinken z.b nach dem moshen.


08.06.2017, 15:55
Profil

Registriert: 11.06.2017, 13:11
Beiträge: 3
Beitrag Re: Bier, Wasser und Lebensmittel
Moin,

ich habe jedes Jahr zum Ring eine gut isolierende Kiste 60x40 cm mit Crushed Eis gefüllt und nur ganz oben ein wenig Platz für Lebensmittel gelassen. Ich habe die Box Mittwochs befüllt und Sonntag Nachmittag hatte ich immer noch ein wenig Rest Eis und genug kaltes Wasser um alle Lebensmittel zu kühlen. zusätzlich habe ich die Bierdosen darüber gekühlt (für 4 Biertrinker). Dabei habe ich immer max. 8 Dosen gleichzeitig drin gehabt. Die Lebensmittel gefroren und vakuumiert einzupacken verlängert deren Haltbarkeit übrigens deutlich.

Das Crushed Eis gibt es, wenn man nett fragt, im Großhandel, wie Metro oder Handelshof, meist sogar kostenlos an der Fischtheke.

Rock on!


11.06.2017, 13:17
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 02.06.2011, 14:22
Beiträge: 31
Beitrag Re: Bier, Wasser und Lebensmittel
In den Untiefen desRegelwerks auf der offiziellen GMM-Seite hab ich zufällig noch entdeckt: ein leeres Camelbag kann mit aufs Festivalgelände genommen werden. Aber keine Flaschen, Kartons oder Dosen.


11.06.2017, 15:03
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Copyright by graspopmetalmeeting.de
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de