Aktuelle Zeit: 23.11.2017, 22:16




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
 Musik auf Campinggelände 
Autor Nachricht

Registriert: 08.01.2016, 12:12
Beiträge: 2
Beitrag Musik auf Campinggelände
Hallo zusammen! Wir wollen 2016 erstmals zum Graspop fahren. Bezüglich der diversen Ver- und Gebote habe ich nun schon viele gute Infos hier aus dem Forum ziehen können. Schonmal danke dafür! Zu einer Sache habe ich leider noch nichts gefunden und hoffe nun, dass Ihr uns da mit eurem Fachwissen weiterhelfen könnt. Auf der Website heißt es:

Zitat:
Power supplies, power generators, sound equipment: on pain of confiscation! Keep the noise down! Some people would like to get some sleep!


Was wird denn an Musik auf dem Campingplatz toleriert? Wir haben z.B. ein Autoradio + entsprechendem Lautsprecher an einer Autobatterie hängen und das ganze in einer Kiste mit Rollen verpackt. Zählt das auch schon zu dem verbotenen "sound equipment"? Wie sieht es mit diesen kleinen, tragbaren Bluetooth-Lautsprechern aus? So ganz ohne Musik auf dem Gelände ist ja auch langweilig und wenn wir selber singen noch viel nerviger...

Schonmal danke im Voraus für eure Antworten!


08.01.2016, 12:23
Profil

Registriert: 12.06.2014, 13:05
Beiträge: 407
Wohnort: Köln
Beitrag Re: Musik auf Campinggelände
Generell sind da ja einige mit Sound equipment. Mit Generatoren sind meiner Ansicht nach die Benzindinger gemeint.
Letztes Jahr war das irgendwie absurd, da sind manche mit so ner Art Sarg auf Rollen da reingefahren und den hat keiner aufgemacht und damit ham die Mossik gemacht. Keine Ahnung warum die Wärter die reingelassen haben.
Bluetooth dinger sollten überhaupt kein Problem darstellen.
Mit der Batterie ist halt die Frage, was die als "gefährlich" empfinden. Teilweise ist das schwer nachzuvollziehen.
Wenn ihr das mit der Autobatterie probiert dann würde ich sie ggf ein wenig tarnen beim Einlass und ggf erst Zelte aufbauen und das beim zweiten Schub holen, damit das ggf einer zurück zum Auto bringen könnte. Aber hat gute Chancen zu klappen...
Ich hoffe das beantwortet die Frage...


08.01.2016, 18:38
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2008, 12:11
Beiträge: 3360
Wohnort: Braunschweig
Beitrag Re: Musik auf Campinggelände
Autobatterie wird nicht toleriert, da es letztlich schon Gefahrenpotenzial birgt. Die Bluetooth Boxen wird niemanden stören. Alles mit normalen Batterien ist generell okay, nur halt keine Generatoren.


09.01.2016, 13:59
Profil Website besuchen
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 25.10.2008, 17:58
Beiträge: 4131
Beitrag Re: Musik auf Campinggelände
Letztlich ist man etwas dem Goodwill der Securities ausgeliefert. Das man Dinge mit reinbekommen hat, besagt beim Graspop nicht zwangsläufig, das man sie auch 4 Tage lang benutzen kann. Da sind die eim Zweifel eigen und diskutieren bringt im Fall der Fälle nix. Ich habe jedes Jahr Gruppen gesehen, die nach anfänglicher Freude plötzlich dazu aufgefordert wurden, verbotene Dinge abzubauen und zu entfernen.

Es geht bei den Verboten auch nicht darum, jemandem den Spaß zu verderben, sondern darum, das es eben tatsächlich ein Platz zum Ruhen und Schlafen sein soll und das Nachtruhezeiten sowiso nicht eingehalten werden weiß man ja, daher hat man es komplett verboten. Die Metal Plaza ist 24 Stunden geöffnet, es ist also nicht so, das man zwangsläufig mucksmäuschenstill auf dem Campingplatz sitzen muß.

Das Graspop ist keine Kirmes mit Livemusik, wie manch andere Festivals, die ich jetzt mal nicht namentlich nennen möchte, sondern ein Musikfestival mit Übernachtungsmöglichkeit.

Ich denke den Kompromiss, dort auf Beschallung zu verzichten, sollte jeder machen können bei ca. 12 Stunden täglichem Liveprogramm und weiteren etlichen Stunden Partymöglichkeit im Gelände mit entsprechender Beschallung, alleine schon aus Rücksicht auf die anwesenden Mit-Metaller.

No Sound Eqipment heißt No Sound Equipment. Jede andere Interpretation bleibt jedem überlassen, ohne das sie irgendeine Relevanz hat, wenn die Security nein dazu sagt.


10.01.2016, 11:13
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 29.10.2010, 17:26
Beiträge: 285
Beitrag Re: Musik auf Campinggelände
Matthias hat geschrieben:
Das Graspop ist keine Kirmes mit Livemusik, wie manch andere Festivals, die ich jetzt mal nicht namentlich nennen möchte, sondern ein Musikfestival mit Übernachtungsmöglichkeit.

Ich denke den Kompromiss, dort auf Beschallung zu verzichten, sollte jeder machen können bei ca. 12 Stunden täglichem Liveprogramm und weiteren etlichen Stunden Partymöglichkeit im Gelände mit entsprechender Beschallung, alleine schon aus Rücksicht auf die anwesenden Mit-Metaller.

No Sound Eqipment heißt No Sound Equipment. Jede andere Interpretation bleibt jedem überlassen, ohne das sie irgendeine Relevanz hat, wenn die Security nein dazu sagt.


Da stimme ich absolut zu und es ist m.E. einer der Vorzüge vom Graspop! 8-)

_________________
http://www.lastfm.de/user/GrandFunk68


10.01.2016, 14:41
Profil

Registriert: 08.01.2016, 12:12
Beiträge: 2
Beitrag Re: Musik auf Campinggelände
Vielen Dank an alle Antwortgeber! Das hat uns doch schonmal einiges weiter geholfen.


10.01.2016, 16:47
Profil

Registriert: 01.03.2015, 14:43
Beiträge: 111
Beitrag Re: Musik auf Campinggelände
Da ich beruflich damit zu tun habe, erlaube ich mir einige Bemerkungen:

Generator ist grundsätzlich jede Art von Strom-Erzeuger. "Benzin"-Dinger, die es in gleicher Bauart auch für Diesel oder Gas gibt, nennt man richtigerweise NOTStromer. Die, meist völlig überdimensionierten, stinkenden Ratterkisten den ganzen Tag laufen zu lassen (wie in Wacken & Co.) ist das Allerletzte - und nicht nur störend, sondern manchmal auch gesundheitschädlich bis sogar tödlich...

Eine typische Auto-Stereoanlage benötigt nur 12 V und je nach Leistung/Endstufe auch nur ein paar A, die eine Autobatterie, je nach Größe, ein paar Stunden lang liefern kann.
(Beispiel: 1 Stunde lang 2 A x 12 V = ca. 25 Wh).
Hat man eine 88 Ah-Batterie = ca. 1.056 Wh, die man niemals mehr als 50% entladen sollte, käme man auf etwas mehr als 20 Stunden Betriebszeit, bis wieder nachgeladen werden muss. Handelt es sich dabei um eine deutlich erkennbare verschlossene AGM- oder Gel-Type, dürfte eigentlich niemand etwas dagegen sagen, denn es kann keine Säure austreten (sogar auf Gewässern zugelassen).

Viel besser als eine normale Autobatterie wäre aber eine Solarbatterie, da diese leichter zu laden ist, besser die Energie speichert und auch Tief-Entladungen verträgt. Diese gekoppelt mit einem kleinen, passenden Solarmodul (das es mittlerweile auch in Folien- oder Textil-Ausführung gibt) und Solarladeregler, sorgen im Sommer-Halbjahr (wenn richtig dimensioniert) für ausreichend Strom für Player, Verstärker und auch LED-Licht.

Da man beim Graspop nicht von anderen rollenden Discos umgeben ist, bzw. es eher keine Lärm-Schlachten gibt, benötigt man auch nicht solche P.A.-Anlagen, wie in Wacken & Co. Diese modernen, kleinen tragbaren 12 V-Anlagen reichen für den kleinen Platz beim Graspop sicher aus.

Nachteil: mancher verschläft!
Wie meine beiden Mitfahrer vom letzten Mal, die dann Montags, erst um 11:00, statt um 7:00 auftauchten...

Mit der Kirmes kann man aber auch anders sehen. Autoscooter, Angeln & Riesenrad gibt´s in Wacken jedenfalls nicht!


19.01.2016, 12:35
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Copyright by graspopmetalmeeting.de
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de