Aktuelle Zeit: 22.11.2017, 09:36




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  1, 2  Nächste
 Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage 
Autor Nachricht

Registriert: 23.02.2009, 20:49
Beiträge: 184
Beitrag Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
Ich hätte da mal ne dezente Bitte:

auch wenn das Festival noch vor uns liegt, komme ich jetzt mit der Frage, aber ich denke viele werden ab Montag dieses Forum für 340 Tage vergessen..

könnten die Leute, die dieses Jahr wohl zum ersten Mal zum Graspop fahren und teils überrascht über einige Regeln sind mal im Nachhinein berichten, wieweit die Regeln in Anbetracht der örtlichen Gegebenheiten gerechtfertigt oder übertrieben sind.

Hier ist in X Threads das Gleiche zu beobachten: Leute die zum ersten Mal hin fahren möchten dies oder jenes auch aufm GMM machen , weils von andren Festivals gewohnt.
Beispiele wären da: Pavillions, Fackeln, Alk-Bestände etc.
und Leute, die schonmal da waren dürfen hier lang und breit erklären, das halt vieles relaxt abläuft aufm GMM, aber im Rahmen dieser Regeln.
Und die Unwissenheit der Erst-GMMler münzt sich um in Unverständnis und Angst, das Wochenende versaut zu bekommen, da ja alles so streng geregelt wäre..


21.06.2011, 16:34
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2011, 18:08
Beiträge: 39
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
ich zieh auf jeden Fall ein Fazit ;-)


(btw. die vielen Fragen ergeben sich von meiner Seite zumindest nur deswegen, weil ich halt das ganze Zeug mitschleppen würde. Wir reisen knappe 700km an, da is halt scheisse, wenn man die ganzen Utensilien mitnimmt und nich reinnehmen darf. Aber wenn hier jeder Zweite mir versichert, dass das Zeug nich reinkommt, dann glaub ich euch und spar mir den Sprit und das mehrfache Aus- und Einräumen meines Anhängers :ka: )


21.06.2011, 16:40
Profil

Registriert: 08.01.2011, 13:08
Beiträge: 380
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
Ich komm der Bitte mal nach und sage zu den Gegebenheiten und den dazugehörigen Regeln folgendes:
1. Die Schlepperei war weit schlimmer als befürchtet! Es ist eine ehlende Plackerei seinen ganzen Scheiß - und sei es nur ein Zelt, das kein Quechua ist - auf das Gelände zu schleppen weil man einfach einmal den halben Campground weiträumig umlaufen darf.
2. Die Ansteherei um endlich nen Bändchen um Arm zu bekommen und weiter zur nächsten Schleuse zu gelangen ist mega ätzend!
3. Die Bier-Regelung hat für mich noch immer kein Sinn, ist aber weit weniger schlimm als befürchtet, da man auch mit 24x0,5l einfach durchgehen konnte und ja wie angesprochen mehrmals gehen konnte.
4. Kein Pavillion macht nur im ersten Drittel des Zeltplatzes Sinn, wo die Leute wie in einer Legebatterie nebeneinander hocken müssen, ab dem kleinen "Wäldchen" auf dem Gelände standen recht viele Pavillions und man hatte verhältnissmäßig viel Platz. Würde man sich dazu durchringen 2 Meter mehr zu gehen könnte man auch locker Pavillions aufstellen.
5. Die angeblich strengen "Kontrollen" haben bei mir und meinen 5 Begleitern nicht stattgefunden. Solange man nich mit ner Schubkarre voll Dosenpaletten und Glaspullen durch die Schleuse wollte hat dich einfach niemand aufgehalten.
6. Die Preise aufm Festivalgelände schienen gewürfelt worden zu sein :D Red Bull kostete fast weniger als im Supermarkt während nen Döner schon mal an die 12€ kostete.
7. Die Marquees, die angeblich immer proppenvoll sein sollten boten bei den Bands die ich gesehen hab mehr als ausreichend Platz (Arme ausstrecken und einmal drehen... ging immer). Die Dinger gefallen mir ohnehin voll gut, weil da drin immer so was wie Clubatmosphäre aufkommt und die Teile total wetterunabhängig sind.
8. Vor der Bühne war gewaltig viel Platz!
9. Leute, die abends angeblich meinen befüllten Müllsack abholen hab ich irnwie vermisst :D
10. Super nette Menschen!
11. Die Abreise war recht entspannt weil man das Auto einfach an die Straße fahren konnte.
(... falls ich was vergessen haben sollte... )
Fazit: Wie von jemandem hier schon mal beschrieben: Sobald der Krämpel ers ma aufm Platz is (bis dahin Stress ohne Ende) mutiert das Festival zu einem der chilligsten und entspanntesten die ich je erlebt hab!
So nu muss ich mich aber langam fertig machen... will gleich noch nach Köln zu ZZ Top :nice:


27.06.2011, 13:30
Profil

Registriert: 23.02.2009, 20:49
Beiträge: 184
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
ich verstehe da auch die Regelung mit deim Eingang zum Camping nicht wirklich...im ersten Jahr hab ichs noch als Versuch wahrgenommen, aber irgendwie hab ich das Gefühl die meinen das passt so...

kann mir ja dank google maps das ganze aus der vogelperspektive angucken...

ich würde mal überlegen, ob man nicht auf der anderen seite vom campingplatz nen eingang machen kann, wo auch die auto-parkplätze sind...

dummerweise müsste man dann zwei eingangsbereiche einrichten was natürlich mehr personal, zaunmaterial etc. hinter sich zieht...
und an "personal" was größtenteils aus freiwilligen helfern besteht, mangelte es dieses jahr teilweise schon.
die anfahrtsstrecken mit dem auto waren erheblich weniger "abgesichert" als im vorjahr...sonntags half sogar schon die polizei an der ampel an den parkplätzen aus. zitat: "es sind zuwenig ordner da, wir haben ansage alles ohne parkausweis darf hier nicht rein"

aber auf dem gelände halt ein typisch relaxtes geiles graspop wie immer.

ach ja: das billige redbull kann nur aus marketing-gründen so sein.
redbull streitet sich mit monster um die ganzen festivals und wird das ganz bestimmt entsprechend "bezuschussen"...vor ein oder zwei jahren gabs sogar von diesem monster-zeugs ne extra ecke mit kirmes-attraktionen.
ich persönlich brauch keine dieser chemie-panschungen, aber soweit kann man das gedanklich einordnen.
aber das ist auch das problem bei diesem bon-system. da muss halt bier,cola,wasser,saft für den selben preis geboten werden und man kann preisunterschiede nur über die menge machen (cola ,25, wasser 0,33)

weiterhin aufgefallen ist mir die security vorne im graben an der mainstage. als ichs gesehen habe, trotz großem crowdsurfing-verbot gut auf die leute aufgepasst und locker mit nem grinsen im gesicht zur nächsten runde geschickt..


27.06.2011, 17:01
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2009, 13:03
Beiträge: 3347
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
die securities an der main stage vorne sind echt immer super :super:
auch wenn ich persönlich mir wünschen würde dass man doch mal etwas mehr gegen die crowdsurfer angeht, hat mich teilweise doch wieder sehr genervt, aber is leider nunmal so

das der weg zum campinggelände immer länger wird ist auch eine qual, is ja nochmal 1km mehr gewesen als letztes jahr von p1 aus, denke mal damit wollen die vermeiden dass die leute zu oft aufm parkplatz rumhängen und alle paar stunden neue utensilien aufn campingplatz schleppen, trotzdem ist das ein wenig zu viel des guten, hab mir bereits am donnerstag einige schmerzhafte verspannungen dadurch geholt

der trend zu red bull hat mich dieses jahr auch verwundert, und das obwohl ich das studiere was red bull so toll kann, ein ekelhaftes produkt wunderbar vermarkten :kotzen:


27.06.2011, 17:13
Profil

Registriert: 13.06.2011, 15:18
Beiträge: 26
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
also ich kann mich nur den anderen anschließen.. bis zum campingplatz ist es eine ewige plagerei und nervig pur. Danach ist es eins der gemütlichsten und besten festivals überhaupt. Was dort besonders lobenswert ist.. ich habe NUR nette menschen getroffen , alle sind in feierstimmung und in guter laune. Pavillions sind ohnehin ein paar gestanden und die Regeln sind nicht so schlimm wie man denkt. Mir wurden zwar ein paar porzelanbecher weggeworfen aber die hab ich halt so getragen und somit ins offene feuer gelegt. Ansonsten kontrollieren sie manchmal gar nicht oder tasten die Taschen nur ab


27.06.2011, 17:20
Profil

Registriert: 17.12.2010, 12:41
Beiträge: 35
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
Hat jemand das Plastik-Huhn gesehen, das der Rollstuhl-Gitarrist von Parkway Drive bei der Zugabe von Carrion auf dem Schoß hatte? Das war meins :D Haben mir vorher ein paar amerik. Soldaten geschenkt...


27.06.2011, 22:48
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2011, 18:08
Beiträge: 39
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
1. Anreise: wir sind nicht direkt an die nächste Anschlussstelle gefahren, sondern haben die kürzere Strecke gewählt, d.h. wir kamen aus Süden zum Graspop. In den Ortschaften um Dessel herum keinerlei Beschilderung, in Dessel selbst auch keine Wegweiser... dass so ein großes Festival darauf keinen Wert legt, fand ich seltsam.
Einkaufen waren wir vorher in einem Kaff n paar km vorher in einem Eurospar. Die Preise deutlich teurer als in Deutschland, aber damit hatten wir gerechnet. Eine Palette Bier für knapp 10€ war dann aber noch relativ ok. In Dessel selbst ist uns kein geeigneter Supermarkt aufgefallen…=(


2. Parkplätze/Bändchenausgabe: reinste Katastrophe...wir waren um 16 Uhr vor Ort. Vier Leute, voll bepackt vom Parkplatz losgelaufen und die Strecke wollte einfach kein Ende nehmen. Dann die Ansteherei von der Straße an. Keine Ahnung, wofür man anstand, aber dann wars wenigstens die richtige Schlange. Um 20 Uhr hatten wir dann endlich unser Zelt auf dem Platz aufgestellt... Direkt der erste Tag komplett im Eimer... danach hatten wir auch keinen Nerv mehr auf Party, vor allem, da wir nochmals zum Auto sind, um unsere Verpflegung zu holen.


3. Regeln/Kontrollen: Wie hier schon deutlich gemacht wurde, waren die Regeln sehr subjektiv. Trotz Verbot standen auf dem Platz einige Pavillons, auch große Partypavillons. Dass jemand aufgefordert worden wäre diese wieder abzubauen ist mir nicht aufgefallen.

Grills und Kohle: Direkt beim ersten "Einchecken" haben wir bemerkt, dass die knallhart die billigen kleinen Landmann Rundgrills einkassieren. Dazu dann auch die 2-3kg Kohlensäcke. Warum auf dem Campingplatz dennoch so viele rumstanden, liegt wohl nur daran, dass die wohl in Taschen versteckt wurden, in die nicht hineingesehen wurde. So haben wirs dann auch gemacht. Den Grill beim zweiten mal Einchecken in ne Sporttasche, die Kohlen in die Tasche vom Zelt und alles auf der Sackkarre festgemacht, darüber dann noch zwei Kisten mit Kleinkram und Essen… man was für ein Act. Festival ohne Grillen ist echt ätzend… und reinschmuggeln find ich auch bescheuert. Dazu dann auch ständig aufpassen, dass die Securities, die vorbeifahren dich nicht erwischen? Bäh, was fürn Krampf…


4. Preise: deutlich teurer, als in Deutschland… Für nen Kebap 4-5 Tokens zu verlangen fand ich ne Unverschämtheit. Die übrige Verpflegung war auch relativ teuer… immerhin waren die Fritten in Ordnung. =( sonst hab ich gar nix mehr ausprobiert.
Die Preise für die Getränke an sich waren auch leicht überzogen, aber das kalkuliert man vorher auch ein, von daher noch relativ überrascht, dass man noch n Fläschen Red Bull auch für das Geld bekommt..


5. Campingplatz: deutlich zu eng, warum man vom Parkplatz dann komplett außenrum laufen musste, ne total sinnfreie Angelegenheit…
Trotz Verboten wurden Verstöße scheinbar nicht geahndet, uns jedenfalls nicht aufgefallen.
- Vom Feeling an sich, unterschied sich der Campingplatz nur dadurch, dass m.E. noch mehr Dreck rumlag. Unendlich viele Dosen, Plastikbecher und und und… Der sandige Boden war echt bescheuert, um ne voll beladene Sackkarre durchzuziehen… da fühlt man sich wie ein Ochse im Pflug…
- Durchschnittsalter war insgesamt auch nicht anders, als sonst. Höchstens auf dem Festivalgelände selbst. Auf dem Campingplatz ziemlich viele junge, unzivilisierte Chaoten.
- Sanitäre Einrichtungen: nach nem Marsch von 5 Minuten zu erreichen… gut wenn man ein Kerl ist und an den nächstgelegenen Zaun pinkeln kann.
Gut an den Klos fand ich, dass es ne Wasserspülung gab. Der Geruch hielt sich in Grenzen.
Allerdings waren die Klos selbst für nen kleinen Kerl, wie mich (1,72m) echt eng. Wie soll ich mich denn da bitte hinsetzen, ohne mit dem Kopf an die Tür zu kommen oder mich mit den Hänedn an den Wänden abzustützen. In Massenklosetts wie diesen empfinde ich das als unhygienisch alles mit der eigenen Kleidung abzuwischen… da will man so wenig wie möglich berühren. 20cm in der Länge und Breite hätten da schon einiges geholfen.
- Duschen: Katastrophe. Viel zu wenig, das Wasser war warm, immerhin; allerdings kam es nur recht spärlich aus dem Duschkopf. Etwas mehr Druck wäre da angebracht gewesen. Zu wenig Platz gabs auch im Zwischenraum, zum Umziehen total ungeeignet. Haken in den Duschen wären auch sinnvoll gewesen =/
- Waschbecken: die waren echt okay, allerdings waren die teilweise schon recht dreckig, weil jeder Depp da sein Geschirr gespült hatte und überall Speisereste lagen. Wirklich hygienisch ist das nich, verstopft waren die auch. Immerhin war das Personal immer freundlich und hat sich bemüht das Waschzelt insgesamt in nem guten Zustand zu halten.


6. Festivalgelände: Top. Da gabs nix zu meckern, da war ich echt zufrieden. Wenn ich was kritisieren sollte, dann würde ich die Gerüche in den Marquees anführen, aber dass es extrem nach Zigaretten stinkt, damit muss man evtl rechnen.
Etwas wenig Toiletten auf dem Gelände selbst, aber naja, ich musste da nicht so oft ^^
Die Aufteilung der Zelte war an sich super, die Fläche vor der Bühne genial, man konnte noch von ganz hinten auf die Bühne schauen. Der Sound war auch meist super.
Die Stimmung auf dem Gelände selbst war etwas besser als auf dem Campingplatz, kein Gedrücke und Geschiebe, selbst ganz vorne vor der Bühne konnte man noch angenehm stehen (bei den Scorpions zumindest ^^). Das Verbot des Crowd-Surfens find ich persönlich ne super Sache…da kann man sich auf die Band konzentrieren und muss nicht aufpassen, dass man Füße ins Genick bekommt.

7. Bands: Schade, dass Ozzy nich spielen konnte… darauf hatten wir uns am meisten gefreut, allerdings ham Judas Priest dann echt ne super Show abgeliefert, die dann einiges wettmachen konnte. Sonst war ich echt angetan vom Sound und der guten Auswahl der Bands.
Richtig geil fand ich, wie auf den Monitoren die Menge zu sehen war, während z.B. Foreigner Schnulzen spielten und wirklich jeder mitsingen konnte. Herrlich =)
Highlight: Kvelertak mittags um 12, Marquee brechend voll. Geil! \m/



Fazit: Bands super, dafür ist man ja auch hingefahren. Festivalgelände super.
Campingplatz, Anreise und das Wetter: Katastrophe…die ersten Tage nur im Piss, und bei der Abreise dann die knallende Sonne drauf.

Sofern sich da in Sachen Organisation des Campings nicht grundlegend was ändert, werden wir wohl nicht mehr nach Belgien anreisen. Bei ner Anreise von 8 Stunden macht das so keinen Sinn. Schade eigentlich. Aber für das viele Geld, die investierte Zeit und die Nerven kann ich in D auf 2 Festivals gehen und hab dann kombiniert wohl genauso viele hochkarätige Bands dabei.

btw: die Belgier ham komische Häuser…


28.06.2011, 10:40
Profil

Registriert: 08.12.2010, 10:05
Beiträge: 58
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
Wo du die Preise ansprichst: wie leisten sich die Belgier das? Sind die Löhne da so hoch? Anders kann ich mir die ständigen 6er (?) Träger für Bier und die vielen Leute, die gegessen haben, nicht erklären.


28.06.2011, 12:33
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2009, 13:03
Beiträge: 3347
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
die belgier verdienen im schnitt 20% weniger als die deutschen, von daher kanns daran nicht liegen :ka:

ich denke einfach mal dass viele auf nem festival auch nicht mehr so aufs geld gucken und dann gerne auch mal zuviel dalassen aus gemütlichkeit
zudem kann man schonmal schnell vergessen dass ein token 2.50 euro wert ist

ich persönlich bin übers ganze we mit 4 tokens ausgekommen, bier hab ich komplett auf dem campingplatz konsumiert, die preise schrecken ab


28.06.2011, 12:39
Profil

Registriert: 08.12.2010, 10:05
Beiträge: 58
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
cvs86 hat geschrieben:
zudem kann man schonmal schnell vergessen dass ein token 2.50 euro wert ist

Bei den Preisen wundert mich die Token-Sache auch nicht. :D

Ich meine, 2 Tokens für Pommes gibt man ja eher aus als 5€.


28.06.2011, 12:41
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2011, 18:08
Beiträge: 39
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
das ist auch ne psychologische Sache. Am Ende hast zum Beispiel noch 4 Token in der Tasche. Die verbrätst du eher, als die 10€

zehn Euro kann ich auch wieder heimnehmen, die Tokens haut man dann halt doch eher noch raus.


(gabs eigtl ne Möglichkeit die wieder umzutauschen? wir haben nix gesehen und dann doch glatt noch Bier und Pommes aufm Gelände geholt dafür ^^)


28.06.2011, 13:22
Profil

Registriert: 08.12.2010, 10:05
Beiträge: 58
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
Ne, gabs glaube ich nicht.

Wir hatten vorher im VVK eine Boozebag geholt und nachher richtig Hemmungen die auszugeben, weil da alles so teuer war.

Aber man verschenkt ja nicht die 50€ und nimmt die Tokens wieder mit. :rolleyes:


28.06.2011, 13:30
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 02.06.2011, 14:22
Beiträge: 31
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
Also ich weiß nicht, hier werden immer die Preise angesprochen, aber ich kenne kein Festival, das bei Essen/Trinken vergleichweise viel günstiger wäre. Ich hab mir im Vorverkauf wieder Boozebags geholt und erstaunlicherweise waren das nicht wie offiziell angekündigt 22, sondern 24 Stück, genau wie letztes Jahr. Zusammen mit dem Gutschein von Jupiler und Cola sind das quasi sogar 26 Tokens, somit kostet einer umgerechnet deutlich unter ZWEI Euro! Und damit kann man eigentlich leben, dann kosten die Getränke jeweils nicht ganze 2 Euro und der halbe Liter Bier knappe 4€. Billig ist das noch immer nicht aber ok. Bei Herbert Grönemeyer gabs vor 2 Wochen nur 0,4l für satte 4 Euro und es hat ne viertel Stunde gedauert bei ner Schlange von zehn Leuten... Auf dem Summerbreeze lag letztes Jahr meines Wissens der Preis bei 3,50€ für 0,4l Bier, das ist genaugenommen sogar teurer als beim Graspop. Pommes für umgerechnet 3€ finde ich bei der Portion und literweise "Saus" drauf recht angemessen und so ne Frituurwurst für 2€ geht auch. Wenn du beides zusammen kaufst bist du also 5€ los aber auch satt. Also ich kann nur zu den Boozebags raten weils doch nen Riesenunterschied macht. Über den Preis für Döner oder Nudeln muss man glaub ich nicht reden... Aber Nudeln kriegt man auf dem Caming selber hin und Döner isst man halt daheim wieder.
Wenn man ausserdem Becher sammeln geht (ich hatte in etwa 15 Minuten um die 150 Stück zusammen, dafür gabs dann 6 Tokens) dann holt man sich auch mal nen Sechserträger, denn der ist dann geschenkt! ;-)
Und nein, die Tokens kann man nicht wieder in Geld tauschen.


29.06.2011, 00:35
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 24.01.2011, 16:39
Beiträge: 363
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
Wenn ich nichts Kaufe ist es unglaublicher weise noch günstiger und wenn ich 10000 Becher im Müll sammle, alle meine Bands dafür verpasse, die dann Verkaufe und dafür 100€ nehme habe ich das Eintrittsgeld auch schon wieder bald raus. lol

Mach dir doch nichts vor das Festival ist einfach unglaublich fu....ing Teuer.

_________________
Bild


29.06.2011, 18:39
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 02.06.2011, 14:22
Beiträge: 31
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
Sehr geistreich. NOCH günstiger ist es wenn man gar nicht erst hinfährt, wahnsinn, wer hätte das gedacht. Naja....
Wollte nur aufzeigen, dass es doch ein spürbarer Unterschied sit ob man sich die Märkchen erst dort kauft oder vorher.
Vielleicht hab ich zu wenige Festivals zum Vergleich, aber sag mir eins wo Essen/Trinken signifikant günstiger ist.
Oder meinst du den Ticketpreis? Beim Breeze z.B. kostet zwar das Ticket nur halb so viel, aber dort sind nicht annähernd so große Namen gebucht.


29.06.2011, 20:24
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2011, 18:08
Beiträge: 39
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
ja, aber aufm Breeze kann ich meine Karre neben mein Zelt stellen, brauch den Krempel nich mehrere km mit mir rumschleifen und brauch am Ende auch nix liegenlassen, weil ich den ganzen Dreck ausm Zelt einfach ins Auto werf und vom Gelände fahre.

Noch dazu kann ich in Dinkelsbühl ohne Angst meinen Grill aufstellen und Musik am Zelt hab ich auch, wenn ich lustig bin.

das macht für mich die 5 großen Bands, die dann fehlen schon wieder wett.
weil für die restlichen 70€ kann ich dann immer noch aufs BYH und seh dann auch noch n paar Bands mehr und hab nochn Wochenende dafür verbraten =)


29.06.2011, 20:28
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 02.06.2011, 14:22
Beiträge: 31
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
Ja, das mit der Karre neben dem Zelt stimmt schon und ist und bleibt halt DAS Argument gegens GMM. Aber irgendwie musst du die vielen Leute ja unterbringen. Wenn man sich vorstellt, die würden Autos und Camping zusammentun und dafür dann auch die jetzigen reinen Parkflächen nehmen dann kann es sein, dass du dein Zelt auf P3 aufschlägst und das ist mal richtig weit. Dann lieber einmal die zugegebenermaßen beschissene Tortur auf sich nehmen und dann 3 Tage lang kurze Wege zwischen Camping und Stagearea haben. Zumindest fand ichs nicht so weit.


29.06.2011, 20:55
Profil

Registriert: 08.01.2011, 13:08
Beiträge: 380
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
Wenn man einmal wie wir aufm Wacken auf S1 campen muste (findige Planleser werden feststellen: ja es ist nich drauf - es befand sich noch ein Stück weit hinter S) der war von der recht geringen Größe des Campingplatzes echt angetan... 5 min und vor der Bühne anstelle von 40.


29.06.2011, 21:40
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 24.01.2011, 16:39
Beiträge: 363
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
Désirée hat geschrieben:
Spider hat geschrieben:
Wenn ich nichts Kaufe ist es unglaublicher weise noch günstiger und wenn ich 10000 Becher im Müll sammle, alle meine Bands dafür verpasse, die dann Verkaufe und dafür 100€ nehme habe ich das Eintrittsgeld auch schon wieder bald raus. lol

Mach dir doch nichts vor das Festival ist einfach unglaublich fu....ing Teuer.


Also ich habe uns insgesamt 14 Tokens ersammelt, ich habe dafür keine zertreten Becher aufgehoben und auch keine aus der Pissrinne geholt, einfach nur mit offenen Augen 30 Minuten über den Platz gegangen. Und ich habe dafür nicht eine Band verpasst die ich sehen wollte, oder willst du wirklich jede Band sehen die da spielt???



Nein, das natürlich nicht!Wollte jetzt auch keinen Angreifen, nur zu sagen das die Preise ok sind und sich das alles irgendwie schön zu reden brauch doch echt keiner.

Ich war echt froh das ich zwischen den vielen Bands mal 30 Min. Pause hatte. ;-) und nicht noch sammeln musste.

Es ist doch so 12,50 € für einen Döner sind einfach zu Teuer. :nein:

_________________
Bild


30.06.2011, 15:07
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 25.10.2008, 17:58
Beiträge: 4129
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
Spider hat geschrieben:
Es ist doch so 12,50 € für einen Döner sind einfach zu Teuer. :nein:


Das redet hier auch Niemand schön.

Und auch die Getränke sind sehr teuer, aber es ist eben ein Konzert/Festival/Veranstaltungsproblem genereller Art und ich verteidige "mein Lieblingsfestival" da schon, denn Aussagen das es überall viel billiger wäre sind nicht korrekt und auf die Bitte nach Beispielen kam auch nix außer dem Sonisphere in der Tschechei.

Es ist aber immer ein finanzielles Gesamtpaket das jeder für sich bewerten muß. Was nützt es denn, wenn die Tokens billiger werden und der Eintritt dafür um 20€ steigt? Kommt doch wieder aufs gleiche raus, nur das dann Alle den Preis zahlen, auch die die nix drin kaufen.


30.06.2011, 15:18
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 24.01.2011, 16:39
Beiträge: 363
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
So habe ich das natürlich auch noch nicht gesehen. Die 150€ für die 3 Tages Karte plus Parken und Camping sind auch mehr als gerechtfertigt bei dem Billing! :klatschen: Wenn Natürlich die Bands auch durch Essen und Getränke finanziert werden möchte ich mich nicht beschweren, nur der glaube daran fehlt bei mir. :ka:

_________________
Bild


30.06.2011, 15:31
Profil

Registriert: 08.01.2011, 13:08
Beiträge: 380
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
Ich war nun 4 Jahre in Wacken... und habe inklusive Ticket, Anreise, Verpflegung, kleinen Andenken (Shirt beispielsweise) und Abreise immer zwischen 250 und 300€ bezahlt. Dies Jahr kam ich auf 230€ Hatte persönlich gesehen nen besseres LineUp, nen entspannteres Festival und muste nich schon 2 Tage im vorraus anreisen, was mich am Wacken echt immer stört. Finanziell wars Graspop bei mir super. Muss sich natürlich jeder selbst ausrechnen, aber man muss Spider und Matthias natürlich recht geben: Es ist teuer - aber viel günstiger findet man es auch sonst nirgends! ;-)


30.06.2011, 15:45
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 02.06.2011, 14:22
Beiträge: 31
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
Billig ist es nicht, aber Spaß macht es trotzdem. Die Fixkosten sind bekannt und wieviel jeder noch drauflegt ist seine Sache. Theoretisch muss man auf dem Gelände ja wirklich nichts kaufen wenn man selbst alles dabei hat.
Ich gehe nur auf ein Festival im Jahr, da gebe ich dann halt auch was aus.
Bei mir warens alles in allem etwa 330€ inklusive 3 Shirts. Sprit (also der fürs Auto) und mitgebrachte Vorräte nicht miteingerechnet.


01.07.2011, 00:58
Profil

Registriert: 08.12.2010, 10:05
Beiträge: 58
Beitrag Re: Schonmal im Voraus eine Bitte/Frage
150€ Karte
15€ Sprit
25€ Tokens (mit Freundin Boozebag geteilt)
20€ Festivalshirt
30€ Verpflegung am Zelt
______________________
knappe 250€ fürs ganze WE

Durchaus in Ordnung... trotzdem sind mir die Preise aufm Gelände einfach zu hoch.

Ich bin mir nicht sicher wie teuer das bei Wacken immer alles war, aber ich kann mich nicht erinnern, umgerechnet 5€ für 0,5l Bier zahlen zu müssen. Dementsprechend liegen auch die Getränke beim Graspop schon höher als woanders.


01.07.2011, 13:00
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Copyright by graspopmetalmeeting.de
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de