Aktuelle Zeit: 25.11.2017, 13:27




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  1, 2  Nächste
 Graspop 2011 
Autor Nachricht

Registriert: 29.06.2011, 07:28
Beiträge: 10
Beitrag Graspop 2011
hallo,
ich war zum ersten mal beim graspop und muss sagen, ich war mächtig enttäuscht!
zum einen die saumäßig schlechte organisation wie z.b.:
- ewig langes anstellen beim einlass (mind. 3 std!)
- viel zu weite wege vom parkplatz bis eingang festival
- wahnsinnig überteuerte preise (0,25l bier 2,50€, tüte pommes 3€)
- wer als erstes kommt wird mit dem weitesten weg vom parkplatz bestraft

zu guter letzt musste ich mich noch mit den herren von den security anlegen. wir hatten ein 20l bier-fass dabei, das ich nicht mit aufs camp-gelände nehmen durfte, obwohl in den bestimmungen nichts davon drinnen stad! die begründung der security war: (O-ton!) pferde und hunde dürfen ja schließlich auch nicht mit aufs festival-gelände mitgenommen werden, dies stehe ja auch nirgends! und: die security hat das letzte wort!!!
da hatte ich mich schon gefragt, war das reine willkür oder bewerteten die die camper nach ihrem gesicht?!
als wir dann nächsten tag mittags grillen wollten, wir hatten einen billigen kleinen 6€ grill dabei, durften wir den grill nicht mit aufs camp-gelände nehmen und mussten ihn bei der absperrung stehen lassen. dieser war dann natürlich auf mysteriöser weise verschwunden!!!!
mein resume für dieses festival:
billing war super gut, nur die organisation lässt zu wünschen übrig!
ich werde jedenfalls dafür nicht mehr auf belgien fahren!


29.06.2011, 08:02
Profil

Registriert: 08.01.2011, 13:08
Beiträge: 380
Beitrag Re: Graspop 2011
tiefseeengel hat geschrieben:
hallo,
ich war zum ersten mal beim graspop und muss sagen, ich war mächtig enttäuscht!
zum einen die saumäßig schlechte organisation wie z.b.:
- ewig langes anstellen beim einlass (mind. 3 std!)
- viel zu weite wege vom parkplatz bis eingang festival
- wahnsinnig überteuerte preise (0,25l bier 2,50€, tüte pommes 3€)
- wer als erstes kommt wird mit dem weitesten weg vom parkplatz bestraft

zu guter letzt musste ich mich noch mit den herren von den security anlegen. wir hatten ein 20l bier-fass dabei, das ich nicht mit aufs camp-gelände nehmen durfte, obwohl in den bestimmungen nichts davon drinnen stad! die begründung der security war: (O-ton!) pferde und hunde dürfen ja schließlich auch nicht mit aufs festival-gelände mitgenommen werden, dies stehe ja auch nirgends! und: die security hat das letzte wort!!!
da hatte ich mich schon gefragt, war das reine willkür oder bewerteten die die camper nach ihrem gesicht?!
als wir dann nächsten tag mittags grillen wollten, wir hatten einen billigen kleinen 6€ grill dabei, durften wir den grill nicht mit aufs camp-gelände nehmen und mussten ihn bei der absperrung stehen lassen. dieser war dann natürlich auf mysteriöser weise verschwunden!!!!
mein resume für dieses festival:
billing war super gut, nur die organisation lässt zu wünschen übrig!
ich werde jedenfalls dafür nicht mehr auf belgien fahren!


Hätte man sich vorher die AGBs durchgelesen und eventuelle Fragen hier geklärt (wie ich zB auch) hättest du dir den meisten Ärger sparen können und die Kontrollen waren mehr als lachs, da wird sich jemand wohl sehr dusslig angestellt haben, dass er seinen Grill net reinbekommen hat. Und die Organisation nur anhand der Anreise zu kritisieren is rinwie auch doof. Sobald das Band am Arm und der Kram aufm Gelände war, mutierte das Graspop zum entspanntesten und mega gut organisiertem Festival überhaupt.


29.06.2011, 10:34
Profil

Registriert: 29.06.2011, 07:28
Beiträge: 10
Beitrag Re: Graspop 2011
@hördli, dann zeig du mir doch mal bitte, wo in den AGB´s drinnensteht, das ich kein fass mit rein nehmen darf? 8-) selbst die herren in blau hatten mir versichert (ja es gibt auch nette menschen unter denen!) das dies nirgend wo steht! und jetzt kommst du so oberklug daher????

und keine angst, wir sind nicht die einzigen gewesen, die den grill abgeben mussten, da waren mindestens 5 stück dort gestanden und ein ganzer berg voll grillkohle...

sind die dann wohl deiner meinung nach alle zu dumm??????
ich war scho auf mehreren festivals, auch im ausland, aber sowas wie hier ist mir noch nirgends passiert!

wenn es dir gefallen hat, ist es ja ok, aber für mich war es das erste und letzte mal -graspop- :rock:


29.06.2011, 11:15
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 25.10.2008, 17:58
Beiträge: 4132
Beitrag Re: Graspop 2011
- Biermenge und erlaubte Verpackungseinheiten waren klar bekannt und sind kommuniziert worden

- Grillverbot mit Ausnahme von Einweggrills ohne separate Kohlesäcke ("single use") war klar berkannt und wurde kommuniziert

- Der Weg zwischen Parkplatz und Campingplatz ist nicht ideal, da werden wir uns auch für einsetzen, ob es eine bessere Möglichkeit gibt (wobei der Weg und das Warten sicher einfacher ist, wenn nicht jeder ein Bierfass dabei hat 8-) )

- Die Preise im Gelände sind üblich bei Festivals und da wirst Du (leider) auch kein anderes kennen, das deutlich günstiger ist. Döner und Nudeln sind absolut überteuert gewesen, da gebe ich Dir recht. Die Pommes kostet selbst bei unsere Frittenbude hier schon 2€ (die Menge ist weniger als beim GMM und ohne Majo), 3€ für das Gebotene sind in meinen Augen okay. Es ist erlaubt sich selbst zu versorgen, Niemand wird dazu genötigt, im Gelände Getränke oder Essen zu komsumieren. Ich finde es allemal besser, das es so gehandhabt wird und nicht JEDES Ticket um 10 oder 15 Euro teurer wird und dafür der Bonpreis um 30 Cent minimiert, denn so trifft es nur die, die entsprechend viel konsumieren, was eben freiwillig ist. Trinkwasser gab es kostenlos. Desweiteren gab es die Möglichkeit sich Bons zu verdienen (24 Colaflaschen oder Bierbecher sammeln und abgeben ergab einen Bon). Ich weiß jetzt nicht genau, was Du Dir noch mehr wünschst von nem Veranstalter? Freibier?


29.06.2011, 12:16
Profil

Registriert: 29.06.2011, 07:28
Beiträge: 10
Beitrag Re: Graspop 2011
matthias,
die biermenge hatte sich hochgerechnet auf 9 personen! von erlaubte verpackungseinheiten war nichts in den agb gestanden! bitte zeig es mir, falls ich es überlesen habe!

einweggrills, ist ja gut und schön, nur ich frag mich warum dann die hälfte aller camper andere grills wie einweg-grills dabei hatten?!

preise sind z.b beim sonisphere oder bang your head wesentlich günstiger gewesen, wie beim gmm, und das war nur ein beispiel!


29.06.2011, 12:36
Profil

Registriert: 08.12.2010, 10:05
Beiträge: 58
Beitrag Re: Graspop 2011
24 Dosen waren erlaubt, das stand irgendwo auf der Homepage, bin jetzt zu faul zu suchen.

Weil die Leute die Grills wohl in Taschen hatten, wo sie nicht auffielen, da ja nicht in Taschen geguckt wurde. Wenn dann kein Sec vorbeikam, wurden die Grills natürlich auch nicht entdeckt und genutzt.


29.06.2011, 12:38
Profil

Registriert: 29.06.2011, 07:28
Beiträge: 10
Beitrag Re: Graspop 2011
RhynoWG hat geschrieben:
24 Dosen waren erlaubt, das stand irgendwo auf der Homepage, bin jetzt zu faul zu suchen.
.


siehste! ich hatte nur eine einzige dose dabei! :D lol
nein im ernst! selbst die secs hatten gesagt, dies steht nirgends......


29.06.2011, 12:39
Profil

Registriert: 08.01.2011, 13:08
Beiträge: 380
Beitrag Re: Graspop 2011
tiefseeengel hat geschrieben:
@hördli, dann zeig du mir doch mal bitte, wo in den AGB´s drinnensteht, das ich kein fass mit rein nehmen darf? 8-) selbst die herren in blau hatten mir versichert (ja es gibt auch nette menschen unter denen!) das dies nirgend wo steht! und jetzt kommst du so oberklug daher????

und keine angst, wir sind nicht die einzigen gewesen, die den grill abgeben mussten, da waren mindestens 5 stück dort gestanden und ein ganzer berg voll grillkohle...

sind die dann wohl deiner meinung nach alle zu dumm??????
ich war scho auf mehreren festivals, auch im ausland, aber sowas wie hier ist mir noch nirgends passiert!

wenn es dir gefallen hat, ist es ja ok, aber für mich war es das erste und letzte mal -graspop- :rock:


Tapping equipment and beer dispensers are forbidden. You can bring not more than 24 cans (33cl) of soft drink and/or beer per person. (...)

(...)charcoal BBQ, etc.: fire is dangerous, especially with so many tents together. So it is strictly forbidden to makes open fires! Small barbecues for single use are allowed BUT in case of extreme heat, this equipment will not be allowed.(...)

Da hast dus. Scheinbar waren so viele Menschen zu blöd. :rolleyes: ;-)


29.06.2011, 12:44
Profil

Registriert: 08.01.2011, 13:08
Beiträge: 380
Beitrag Re: Graspop 2011
Außer du hast nen weg gefunden das Bier aus dem Fass zu bekommen ohne zu Zapfen ;-)


29.06.2011, 12:46
Profil

Registriert: 29.06.2011, 07:28
Beiträge: 10
Beitrag Re: Graspop 2011
Hördli hat geschrieben:
Außer du hast nen weg gefunden das Bier aus dem Fass zu bekommen ohne zu Zapfen ;-)


zapfen? das läuft doch von alleine :)
ok. danke für den hinweiß, aber unter ner "zapfanlage" könnte man auch anderes verstehen :bier2:


29.06.2011, 12:52
Profil

Registriert: 08.01.2011, 13:08
Beiträge: 380
Beitrag Re: Graspop 2011
Kein Problem. Wir haben unseren Grill auch im Rucksack reingeschmuggelt. Das mit dem Fass haben wir uns dies Jahr auch verkniffen, dass bekommt man so schlecht in nen Rucksack rein :D


29.06.2011, 12:56
Profil

Registriert: 29.06.2011, 07:28
Beiträge: 10
Beitrag Re: Graspop 2011
Hördli hat geschrieben:
Kein Problem. Wir haben unseren Grill auch im Rucksack reingeschmuggelt. Das mit dem Fass haben wir uns dies Jahr auch verkniffen, dass bekommt man so schlecht in nen Rucksack rein :D


kommt auf dem rucksack drauf an lol
das hat man nun davon, wenn man ehrlich ist! wir hätten das ganze auch über dem zaun schmuggeln können.... :nein:


29.06.2011, 13:14
Profil

Registriert: 08.01.2011, 13:08
Beiträge: 380
Beitrag Re: Graspop 2011
Ich hab nen 100l Rucksack mit ner Belastbarkeit bis 55kg dabei gehabt. Leider bin ich nich so belastbar, dass ich nen Fass vom Park zum Campingplatz darin mitschleppen mag :D


29.06.2011, 13:16
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2008, 12:11
Beiträge: 3366
Wohnort: Braunschweig
Beitrag Re: Graspop 2011
Dort steht doch extra das man Dosen ('Cans') in bestimmten Mengen mitbringen darf. Ein Fass als Dose aus zu legen ist schon eine Sache für sich.

Wenn du dort Grills siehst, dann die die reingeschmuggelt wurden, was sicherlich mehr als einfach war. Wer den Grill nun unterm Arm hatte ist nachdem vorher die Regeln klar besagten das man ihn nicht haben darf selber schuld.

Auf welchen Sonisphere warst du den? Ich habe von den Sonisphere Festivals in ähnlich vermögenden Staaten wie Belgien Preise gelesen da sind die oben genannten noch harmlos. 1L Bier 9€?

Hier sollte man wirklich fair bleiben, den wenn du erst mal auf dem Platz warst und kein Unsinn gemacht hast durftest du alles behalten.


29.06.2011, 13:18
Profil Website besuchen

Registriert: 29.06.2011, 13:47
Beiträge: 6
Beitrag Re: Graspop 2011
Also, ich bin auch ganz schön enttäuscht, nachts hat kein Minzplätzchen auf meinem Koppkissen gelegen, es gab keinen Whirlpool und die Saunen hatten nur eine Etage. lol


29.06.2011, 13:56
Profil

Registriert: 29.06.2011, 13:34
Beiträge: 3
Beitrag Re: Graspop 2011
Ich kann mich dem von tiefseeengel nur anschließen! DAS WAR MIT ABSTAND DAS AM BESCHISSEN ORGANISIERTESTE FESTIVAL meiner ganzen Laufbahn und das soll was heissen! Rein auf Abzocke ausgelegt! Der Aufbau, die Organisation von den Parkplätzen zum den Eingängen (ich erspare mir jetzt hier einzelheiten) war unter aller Sau! Und es wäre KEIN Problem gewesen, dies anders zu bewerkstelligen! Möglichkeiten gab es genug dazu...
Von all den Festivals, die ich bis jetzt besucht hatte, war es mit Abstand das teuerste und ich habe die bekanntesten schon erlebt (soviel zu den äusserungen, das es überall teuer ist! Teuer ja, aber das war ganz klar REINE ABZOCKE und vieles lief darauf hinaus! Wenn jetzt jemand sagt, Trinkwasser war umsonst... Na Dankeschön! Klar! Ich gehe auf ein Festival um drei Tage von Trinkwasser zu Leben! So ein gelaber habe ich selten gehört! Weiterhin muss ich mich fragen auf welchen Konzerten es nur annähernd so überteuert gewesen war... Pommes kosteten z.B. nicht 3,--€ wie hier beschrieben sondern 3,75€...nur mal als Beispiel! Und den restlichen halben tokken konnte man nirgends anders loswerden als bei den Pommes sofern ich das gesehen hatte! Wenn man natürlich Probleme mit dem Rechnen hat, war es bestimmt günstig! Klar!
Zu den Grill's auf dem Gelände: Regelmäßig (und alleine das war schon unverantwortlich und eine Frechheit!!!) schürten die Security's zwischen den Zelten mit ihren car's durch, selten ohne Rücksicht auf die Besucher! Es kann mir also keiner erzählen, das die die überall stehenden und dampfenden Grill's nicht stehen haben sehen! Das sie die häufig stehenden Bier-Fässer, die irgendwie (vermutlich über den Zaun geschmuggelt) in's Gelände gelangt sind, nicht gesehen haben! Mann hätte ALLES!!! an Waffen mit reinnehmen können, das hat kein Schwein interessiert, Hauptsache man hatte kein Getränk oder Essen in der Hand beim reingehen! Selbst einen Trinkbecher von ausserhalb mit anderer Aufschrift musste man ausschütten! Wenn das also nicht rein auf Abzocke ausgelegt war, was dann!!! Nur gut, das wenigstens die Bands, zumindest weitgehendst, Geil waren und man aus der Not eine Tugend machte! Sonst wäre es eine reine Katastrophe gewesen... Im übrigen haben die meisten Preisse in einem Festival rein gar nichts mit dem Ticket-Preis zu tun! Man sollte halt Ahnung haben, wie so ein Festival aufgezogen und finanziert wird, bevor man so einen Müll labert! Fazit: Einmal Graspop, nie wieder Graspop!!! Für alle, die sich gerne Abzocken, schikanieren und wegen Nichtigkeiten von Security's blöd anmachen lassen: "Viel Spass im nächsten Jahr!"


29.06.2011, 14:22
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 25.10.2008, 17:58
Beiträge: 4132
Beitrag Re: Graspop 2011
@verschuettnix:

Was erwartest Du denn jetzt? Das die sich bei Dir entschuldigen, weil sie nicht augenblicklich ne Zeltplatzrazzia nach verbotenen Grills durchgeführt haben?

Ich habe übrigens nur geschrieben, das das Trinkwasser umsonst war, nicht das Du Dich 3 Tage davon ernähren sollst. Wem die Getränke im Festivalgelände zu teuer sind, der kann auf den Campingplatz gehen und dort sein mitgebrachtes trinken. DAS ist nun wirklich überall so, mit Getränkedosen in der Hand kommst Du in kein Kirmeszelt auf dem Dorf, geschweige denn aufs Bühnengelände einer Großveranstaltung.

Du weist es ja sicherlich besser als ich, aber aus meiner unbedeutenden ahnungslosen Nische heraus bin ich mir sehr sicher, das das GMM den Getränkeverkauf regelt und Jupiler, Coca Cola und Red Bull lediglich als Sponsoren dabei sind, es fließt also in die gleiche Kasse und hat sehrwohl was mit der Kalkulation des Festivals und damit auch explizit mit dem angesetzten Ticketpreis zu tun. Aber was weiß ich schon :ka:


29.06.2011, 14:34
Profil

Registriert: 29.06.2011, 13:34
Beiträge: 3
Beitrag Re: Graspop 2011
@Matthias Wer Lesen kann ist entscheden im Vorteil! Ich schrieb Becher mit anderer Aufschrift nicht Dose z.B.! Und vom Bühnengelände war gar nicht die Rede! Ich erwarte auch keine entschuldigung von denen, können sie stecken lassen... Werde allerdings mit Sicherheit für DIESES Festival keine positive Werbung machen, weil absolut nicht verdient! Mit Ausnahme der meisten Bands!!! Und Sponsoren haben nichts mit einer Standvergabe zu tun! Und das läuft übrigens auch auf Dorfkirmes (wie Du es nennst) schon so ab...
Klar! Meinungen können verschieden sein und das ist auch gut so! Aber was die Antwort auf meine anbetrifft würde man in der Schule schon sagen: Themaverfehlung! Setzen! Sechs! ;-)
Kann ja sein, das wir auf verschiedenen Festivals waren, also ich war auf Graspop bei Dessel in Belgien (und mit Sicherheit zum letzten mal) und Du? ;-) Alle!!! Und ich meine wirklich alle, mit denen wir neun Personen, die wir waren, uns unterhalten hatten, hatten eine sehr, sehr ähnliche Ansicht wie wir! Aber gut, Dir viel Spass weiterhin auf GMM...


29.06.2011, 14:51
Profil

Registriert: 08.01.2011, 13:08
Beiträge: 380
Beitrag Re: Graspop 2011
Sich gleichzeitig darüber beschweren, dass man sehr einfach Dinge auf den Campingplatz bekommen hat mit denen man sich einfachst selbst versorgen kann und gleichzeitig die hohen Preise auf dem Gelände anprangern hab ich auch noch nich erlebt :???: (Ja, die Preise waren hoch aber dann sollte es doch einen freuen das man Getränke und Lebensmittel so einfach auf den Campingplatz bringen konnte) Wer sich natürlich einzig und allein auf dem Festivalgelände ernährt hat ist arm geworden. Daran besteht kein Zweifel.


29.06.2011, 15:04
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 25.10.2008, 17:58
Beiträge: 4132
Beitrag Re: Graspop 2011
@Verschuettnix:

Danke, werd ich sicher haben.


29.06.2011, 15:09
Profil

Registriert: 29.06.2011, 13:34
Beiträge: 3
Beitrag Re: Graspop 2011
@Hördli Du solltest nochmal durchlesen, über was man (oder ich) sich beschwert hat, was man einfach mit reinbekam! Also entweder weiss ich hier nicht, was ich schreibe oder auch Du kannst nicht Lesen! Sorry, aber das ist mir jetzt echt langsam zu blöd! Nichts gegen eine andere Meinung bezogen auf meine, aber das hier ist ein Witz! Jedenfalls kann ich es mir nicht anders erklären... ;-) Nochmal langsam zum mitlesen für die nicht so gebildeten: Man konnte ALLES an Waffen mit reinschmuggeln oder sonst was, das hat kein Schwein interessiert, aber selbst einen TRINKBECHER MIT ANDERER AUFSCHRIFT MUSSTE MAN AUSSCHÜTTEN!!! Ich hoffe mal das ist jetzt leserlich genug gewesen!? :ka:


29.06.2011, 15:14
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 18.05.2009, 09:47
Beiträge: 165
Beitrag Re: Graspop 2011
Ich war damlas auf dem Sonisphere am Hockenheim Ring.
Da hat ne Flasche Wasser 9€ gekostet.
Sehr billig.

_________________
Dick und Durstig


29.06.2011, 15:18
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 25.10.2008, 17:58
Beiträge: 4132
Beitrag Re: Graspop 2011
@verschuettnix:

man darf doch nirgends gefüllte Becher mit reinnehmen, egal was draufsteht - aber nicht wegen der Aufschrift, sondern wegen dem Inhalt.

Sorry, aber Deine Forderungen oder Erwartungen sind ziemlich fern der irgendwo stattfinden Realität auf Konzerten. Das jetzt bereits mehrfach angesprochene Sonisphere Beispiel zeigt ja auch, das es wohl etwas anders war dort, was sich ja mit dem deckt, was ich schrieb.

Und wegen den "Waffen": Klar, es gab nich nie Probleme (warum auch, was soll den jemand auf dem GMM mit ner Waffe) aber es wäre sicherlich nach Deinem Geschmack, wenn die Eingänge so aussehen würden wie beim Flughafen-Check In, oder wie soll das ablaufen?

Bis zu 40000 Leute, das ist nicht machbar alles zu kontrollieren und ob man diese Alibi "ich fasse jeden zweimal kurz seitlich an" Geschichten macht oder gar nicht prüft ist ziemlich dasselbe.


Also ich gehöre auch nicht zu denen, die zu allem Schlechten ja und amen sagen, aber die Dinge die Du kritisierst sind nun wirklich überzogen. Ich meine, kein Ding, Niemand zwingt Dich erneut dorthin zu fahren, aber es in diesem Maße schlecht zu reden finde ich persönlich lächerlich, erst recht wenn Beispiele zur Untermauerung Deiner Sache genannt werden, die nicht stimmen (Sonisphere Getränkepreise z.B.).

Ach ja, Hördli kann hervoragend lesen, das beweist er seit längerer Zeit hier 8-)


29.06.2011, 15:40
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 29.10.2010, 17:26
Beiträge: 285
Beitrag Re: Graspop 2011
Ich muss sagen, dass ich die Kontrollen so wie sie gelaufen sind vollkommen ok fand. Ich wusste von vorneherein was ich mitnehmen kann/darf und was nicht. An Wacken sieht das ganze schon deutlich anders aus. Ich finde es gut, dass am Graspop niemand sein Haus mitbringen darf und ich habe glücklicherweise auch einige Leute getroffen die ihre Generatoren zurückbringen mussten. Wenn man einen Grill mitreingebracht hatte, hat es keinen der Securities gestört wenn man diesen auch benutzt hat. Wir haben direkt am Weg unter einem Pavillon (!) gegrillt und es wurde nichts dazu gesagt. Also ich habe an der Situation auf dem Zeltplatz an sich nicht wirklich was zu bemängeln!

_________________
http://www.lastfm.de/user/GrandFunk68


29.06.2011, 16:08
Profil

Registriert: 08.01.2011, 13:08
Beiträge: 380
Beitrag Re: Graspop 2011
Warum dann die Grille und die Fässer erwähnen? Und ne Kontrolle bei der alles einem abgenommen worden wär hätt dir besser gefallen? Hast du denn ne Waffe gesehen? Und auf jedem Festival wollen die Veranstalter ihr eigenes Zeug verkaufen. Nenn mir das Festival auf dem du unbegrenzt Getränke mit hinein nehmen kannst.


29.06.2011, 16:47
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Copyright by graspopmetalmeeting.de
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de