Aktuelle Zeit: 18.11.2017, 06:33




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
 Camper, Festivalhütten und Preise 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: 18.05.2009, 09:47
Beiträge: 165
Beitrag Camper, Festivalhütten und Preise
Und mal wieder hat das Graspop Money Meeting die Preis erhöht.
War es 2007 noch umsonst.
So kostet dieses Jahr ein Camperplatz 150€ plsu 15€ für jede weiter Person (letztes Jahr waren es noch 110€)
Und ein Festivalhütte die sagenhaften Luxus bietet 525€ plus 25€ ( ich meine letztes Jahr hat die was um die 300€ gekostet)

Wir sind immer gerne dahin gefahren aber nicht bei solchen Preis.
Und wenn jetzt einer sagt, ja dann Campt doch, wir sind schon was älter da braucht man schon was gemühtliches zum schlafen :D

Da geht es dieses Jahr zum Deathfest und für das gesparte Geld fliegen wir dann wohl zum Hellfest.

_________________
Dick und Durstig


25.01.2011, 09:55
Profil

Registriert: 21.01.2009, 22:49
Beiträge: 274
Beitrag Re: Camper, Festivalhütten und Preise
Mooglie hat geschrieben:
Und mal wieder hat das Graspop Money Meeting die Preis erhöht.
War es 2007 noch umsonst.
So kostet dieses Jahr ein Camperplatz 150€ plsu 15€ für jede weiter Person (letztes Jahr waren es noch 110€)
Und ein Festivalhütte die sagenhaften Luxus bietet 525€ plus 25€ ( ich meine letztes Jahr hat die was um die 300€ gekostet)

Wir sind immer gerne dahin gefahren aber nicht bei solchen Preis.
Und wenn jetzt einer sagt, ja dann Campt doch, wir sind schon was älter da braucht man schon was gemühtliches zum schlafen :D

Da geht es dieses Jahr zum Deathfest und für das gesparte Geld fliegen wir dann wohl zum Hellfest.


Letztes Jahr waren die Hütten auch so teuer, 2009 haben die wohl nur 270€ festpreis gekostet.

Achja, ich würd ja sagen solche Preise sind das unverschämteste überhaupt aber das Rock Werchter ist nochmal teurer :P

Weiß jemand ob es probleme gibt wenn man in nem umgebauten T3 auf dem normalen Parkplatz pennt?

_________________
Sammlung LastFM

Wir singen, Wir springen, Wir tanzen für Wolfsburg mein Verein!


25.01.2011, 10:31
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 25.10.2008, 17:58
Beiträge: 4127
Beitrag Re: Camper, Festivalhütten und Preise
ich finde die Preise für das gebotene auch zu hoch - ABER: Niemand wird gezwungen diese Hütten zu mieten. Auf anderen Festivals gibt es ein solches "Angebot" gar nicht.

Wenn diese Hütten wirklich diese Kosten verursachen (Anschaffung, Transport, Reinigung, Beschädigung...) dann finde ich sogar gut, das die auch berechnet werden, denn andernfalls würden es ja alle Ticketkäufer mitfinanzieren. Der Camperpark genauso.


25.01.2011, 10:39
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 18.05.2009, 09:47
Beiträge: 165
Beitrag Re: Camper, Festivalhütten und Preise
Die Kosten stehe im keinem Verhältnis.
Warum war der Camperplatz den 2008 noch für lau?
Nur weil die jetzt ein paar Stromkabel verlegt haben und ne Dusche anbieten soll das 150€ ne.
Und der größte Witz sind echt diese Hütten ich war aus Spass mal im Baumarkt, das kostet sonne Hütte zwischen 300-500€ und die Betten bekommt man bei jeder Bundeswehrkaseren auflösung hinter her geworfen.
Wie gesagt für uns hat sich das jetzt erledigt.

_________________
Dick und Durstig


25.01.2011, 10:47
Profil

Registriert: 21.01.2009, 22:49
Beiträge: 274
Beitrag Re: Camper, Festivalhütten und Preise
Matthias hat geschrieben:
ich finde die Preise für das gebotene auch zu hoch - ABER: Niemand wird gezwungen diese Hütten zu mieten. Auf anderen Festivals gibt es ein solches "Angebot" gar nicht.

Wenn diese Hütten wirklich diese Kosten verursachen (Anschaffung, Transport, Reinigung, Beschädigung...) dann finde ich sogar gut, das die auch berechnet werden, denn andernfalls würden es ja alle Ticketkäufer mitfinanzieren. Der Camperpark genauso.


Guck mal auf die Seite der Hütten da gibt es andere Festivals die deutlich günstiger sind (300€). Z.B. http://www.festihut.be/en/festivals___e ... al-16.html

Da wird das aufstellen und und nicht viel teurer sein.

_________________
Sammlung LastFM

Wir singen, Wir springen, Wir tanzen für Wolfsburg mein Verein!


25.01.2011, 11:06
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 25.10.2008, 17:58
Beiträge: 4127
Beitrag Re: Camper, Festivalhütten und Preise
Bolle hat geschrieben:
Matthias hat geschrieben:
ich finde die Preise für das gebotene auch zu hoch - ABER: Niemand wird gezwungen diese Hütten zu mieten. Auf anderen Festivals gibt es ein solches "Angebot" gar nicht.

Wenn diese Hütten wirklich diese Kosten verursachen (Anschaffung, Transport, Reinigung, Beschädigung...) dann finde ich sogar gut, das die auch berechnet werden, denn andernfalls würden es ja alle Ticketkäufer mitfinanzieren. Der Camperpark genauso.


Guck mal auf die Seite der Hütten da gibt es andere Festivals die deutlich günstiger sind (300€). Z.B. http://www.festihut.be/en/festivals___e ... al-16.html

Da wird das aufstellen und und nicht viel teurer sein.


Es ist doch egal was das woanders kostet. Niemand von uns kennt die Kosten, die dem GMM mit dieser Geschichte entstehen. Die nehmen zwischen 5 und 6 Millionen Euro (Brutto) mit Ticketverkäufen ein, glaubt Ihr ernsthaft, das die sich an den paar Festihuits gesundstoßen wollen oder ihre Kunden mutwillig vergraulen?

Beim Wacken kostet der Camperplatz auch irgendwas mit über hundert Euro. Augenscheinlich entstehen mit so einer Sache entsprechende Kosten :ka:


25.01.2011, 11:40
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2008, 13:18
Beiträge: 628
Wohnort: Essen
Beitrag Re: Camper, Festivalhütten und Preise
Oder aber Preise von rund 100,00 € für einen Parkplatz mit Kupferdraht sind für die Besucher noch akzeptabel, so dass Veranstalter die Dinger nicht billiger anbieten müssen.

Die Festihuts sind allerdings ne Frechheit.

600 € für vier Personen und vier Nächte in einer 7,5 m² Holzhütte mit zwei Etagenbetten (90 x 190 cm Liegefläche Schaumstoffmatratze) ohne fließend Wasser (aber immerhin mit Strom) und einer Akkulaterne unter der Decke (also Ausstattungsniveau noch unterhalb von BW-Kasernen), mit Minifensterchen und naturbelassenem Holzfußboden. Dazu dann Rauchverbot, Grillverbot und Anlagenverbot.

Ich fand die Dinger schon mit 270 € pro Hütte (so hat das Ganze nämlich mal angefangen) überteuert, aber da konnte man das ja wenigsten noch durch Verteilung auf mehrere in vernünftigen preislichen Bahnen halten.

150 € p.p. Mimimum (der Maximalpreis von 525,00 € bei Belegung mit 1 Person ist lächerlich hoch 10) für ein Gartenhäuschen ohne nennenswerte Ausstattung ist jedenfalls ne Frechheit, und die relative Nähe zum Festivalgelände ist sicherlich nicht den lediglich marginalen Preisunterschied zur Hotelunterbringung (mit fließendem Wasser, Heizung, Dusche, Frühstück, vernünftigem Bett, ausreichend Platz, vernünftigen Fenstern, Schränken, Bar im Hotel und Nachtruhe) wert.

Das Ganze war am Anfang echt ne gute Idee, die aber inzwischen nur noch lächerlich ist.

_________________
"Ich bin ein Sexmachine, heiß und geil, und Heavy Metal, Sex, Fuck and Drinking and Rocken ist mein Leben, geil und heiß und das ist NICE. All the Heavy Metal in the world other than Manowar DAS IST SCHEISS!"
(MANOWAR's Joey DeMaio, 16.01.2010)


25.01.2011, 13:41
Profil

Registriert: 23.02.2009, 20:49
Beiträge: 184
Beitrag Re: Camper, Festivalhütten und Preise
kann da dem Vorredner nur beipflichten und mich selbst wiederholen:
die Dingern sind n Witz für den Preis. Für das Geld kann man locker im Nachbarort n Hotel beziehen und dort eher fürstlich logieren und die Fahrt zum Gelände stressfrei mit dem Taxi vornehmen.
Wenn ich meinen Kram dagegen rechne lach ich mich schlapp:
Zimmer im Nachbarort bei ner netten Familie (mit uns dreien quasi ausgebucht) für 60 euro/nacht im doppelzimmer incl. mehr als ausreichendem Frühstück = 30 pro Person x 2 Nächten sind also 60 Euro
dazu für einen von uns das VIP-Ticket mit Parkplatz vorne direkt an der STraße nochmal 100 Euro ist immer noch billiger als der Murks

macht das Festival zwar auch nicht zum Schnäppchen, aber den Luxus gönnt man sich das eine Mal im Jahr
aber 2 x 30 + 145 und 25 euro fürs vip = ca. 230 ist besser als
145 zzgl. xxxx euro für so n festihüttchen


25.01.2011, 13:47
Profil

Registriert: 04.02.2011, 10:50
Beiträge: 1
Beitrag Re: Camper, Festivalhütten und Preise
holgip hat geschrieben:
kann da dem Vorredner nur beipflichten und mich selbst wiederholen:
die Dingern sind n Witz für den Preis. Für das Geld kann man locker im Nachbarort n Hotel beziehen und dort eher fürstlich logieren und die Fahrt zum Gelände stressfrei mit dem Taxi vornehmen.
Wenn ich meinen Kram dagegen rechne lach ich mich schlapp:
Zimmer im Nachbarort bei ner netten Familie (mit uns dreien quasi ausgebucht) für 60 euro/nacht im doppelzimmer incl. mehr als ausreichendem Frühstück = 30 pro Person x 2 Nächten sind also 60 Euro
dazu für einen von uns das VIP-Ticket mit Parkplatz vorne direkt an der STraße nochmal 100 Euro ist immer noch billiger als der Murks

macht das Festival zwar auch nicht zum Schnäppchen, aber den Luxus gönnt man sich das eine Mal im Jahr
aber 2 x 30 + 145 und 25 euro fürs vip = ca. 230 ist besser als
145 zzgl. xxxx euro für so n festihüttchen


Moin, hast du denn zu den Hotels in der Nähe nähere infos? Wir werden dieses Jahr das erste Mal aufschlagen und wäre über jede Info dankbar.

Wieso benötigt nur einer den VIP Pass? Ich dachte, den benötigt im Zweifel jeder Insasse.

Und wie ist das mit dem pennen im Auto? Auf dem normalen Parkplatz geht das nicht? also nur auf dem Campingplatz da in der Nähe??

Fragn über Fragen :D


04.02.2011, 10:54
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 25.10.2008, 17:58
Beiträge: 4127
Beitrag Re: Camper, Festivalhütten und Preise
pregolavazza hat geschrieben:
holgip hat geschrieben:
kann da dem Vorredner nur beipflichten und mich selbst wiederholen:
die Dingern sind n Witz für den Preis. Für das Geld kann man locker im Nachbarort n Hotel beziehen und dort eher fürstlich logieren und die Fahrt zum Gelände stressfrei mit dem Taxi vornehmen.
Wenn ich meinen Kram dagegen rechne lach ich mich schlapp:
Zimmer im Nachbarort bei ner netten Familie (mit uns dreien quasi ausgebucht) für 60 euro/nacht im doppelzimmer incl. mehr als ausreichendem Frühstück = 30 pro Person x 2 Nächten sind also 60 Euro
dazu für einen von uns das VIP-Ticket mit Parkplatz vorne direkt an der STraße nochmal 100 Euro ist immer noch billiger als der Murks

macht das Festival zwar auch nicht zum Schnäppchen, aber den Luxus gönnt man sich das eine Mal im Jahr
aber 2 x 30 + 145 und 25 euro fürs vip = ca. 230 ist besser als
145 zzgl. xxxx euro für so n festihüttchen


Moin, hast du denn zu den Hotels in der Nähe nähere infos? Wir werden dieses Jahr das erste Mal aufschlagen und wäre über jede Info dankbar.

Wieso benötigt nur einer den VIP Pass? Ich dachte, den benötigt im Zweifel jeder Insasse.

Und wie ist das mit dem pennen im Auto? Auf dem normalen Parkplatz geht das nicht? also nur auf dem Campingplatz da in der Nähe??

Fragn über Fragen :D


Hallo erstmal :wink:

Pro gekauftem VIP-Ticket bekommt man 1 VIP-Parkticket dazu. Damit kommt man (überraschenderweise ;-) ) auf die VIP-Parkplätze, die recht nah am Eingang liegen. Wenn man also das ganze nur wegen dem günstigen Parken tut und nur ein Auto hat, genügt auch ein VIP-Ticket dafür. Die normalen Parkplätze sind doch recht weit weg vom Eingang.

Das Übernachten auf dem Parkplatz ist nicht erlaubt. Dies wird auch überwacht.

Zu den Hotels kann Dir sicher der ein oder andere hier Auskunft geben, da bin ich leider der falsche Ansprechpartner.


04.02.2011, 17:46
Profil

Registriert: 23.02.2009, 20:49
Beiträge: 184
Beitrag Re: Camper, Festivalhütten und Preise
nabends,
also die "vip-tickets" sind so geregelt, das man damit auf dem gelände in nen extra bereich kommt, mit n bissken platz etc. und pipapo, aber nicht wirklich nötig.
und du kannst im prinzip pro ticket nen parkausweis kriegen, aber wenn du z.b. 4 tickets auf einmal orderst, kriegst du nur 1 parkticket...den sinn hier zu erklären wäre länger, aber es gibt ein zwei ganz gute gründe dafür.

mit diesem parkticket (für das wir das ding holen), kannst du (zumindest letztes jahr, bei gleichem gelände also auch 2011?!?) auf nem kleinen park-areal parken, das direkt am eingang von der straße zum festivalgelände liegt.
die normalen parkplätze liegen lt. google-maps ca. 1-2 km weg. je nach wetterlage macht das nicht so richtig laune, mit nem kleinen fußmarsch einen langen festival-tag einzuläuten.
muss jeder für sich wissen.

hotels in der näheren umgebung ist so ne sache. die auf der homepage angegebenen hotels liegen alle ein paar km vom gelände weg, sodass man hier entweder einen braucht zum fahren der nix trinkt, oder taxi einplanen muss. ob und wie da die versorgung ist, kann ich nicht sagen.

ich hab mal 2 jahre bei hotel de linde gepennt, mitm auto 5 minuten vom gelände weg, aber da die vor 2 jahren mal flux die preise verdoppelt haben, hatte sich das für mich wieder erledigt..ansonsten aber akzeptabel.

ich selbst hab im internet nen ast abgesucht nach kleinen pensionen/ferienwohnungen in den nachbarorten (dessel selbst dürfte extrem schwer sein was zu kriegen) und bin dann glücklicherweise in mol bei ner sehr netten familie gelandet, wohin es mich nun zum 6 oder 7 mal verschlägt.

man muss das selbst abwägen:
campingplatz ist im ticket drin und kostet nix weiter, nur halt der übliche aufwand mit kram schleppen, zelt aufbauen, evt. nervige oder coole nachbarn, das übliche halt.
hotel/pension/fremdenzimmer ist halt komfortabler, ruhiger, sauberer, stressfreier und je nachdem stimmt auch die verpflegung, dafür aber ne gute stange geld die da rausgeht.
für uns hält sich ticket und unterkunft die waage. wenn das hotel aber teuer ist, kann das verhältnis kippen.


04.02.2011, 21:06
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2008, 12:11
Beiträge: 3352
Wohnort: Braunschweig
Beitrag Re: Camper, Festivalhütten und Preise
Abgesehen vom Parkplatz hat man bei dem VIP-Tickets eigentlich keine Vorteile, da gibt es weder kostenlos was zu Essen als auch was zu Trinken. Das Essen ist dort auch nichts besonderes, da gibts auch nichts anderes wie auf dem Gelände. Von dem VIP-Bereich aus kann man auch so gut wie gar nicht auf die Bühne sehen, erst recht nicht im Sitzen. Auch die Toilettensituation ist dort nicht besser, vielleicht sogar noch schäbbiger als auf dem Gelände selber. Von dem Gedanken man könnte dort Bandmitglieder treffen sollte man sich auch trennen, die haben ihren eigenen Bereich und zwischen den VIP und den Bandbereich liegt auch noch eine große Pressezone. Da verirrt sich niemand hin der nicht explizit dahin will.

Der einzige Nutzen ist wie gesagt der Parkplatz, einen Extraeingang der bei starken Ansturm auf den Campingplatz am Donnerstag die Anreise etwas stressfreier macht und einen Sitzplatz zwischen den Bands (sofern noch vorhanden...).


04.02.2011, 21:28
Profil Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Copyright by graspopmetalmeeting.de
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de